Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/1285 jünger > >>|  

GheoGlas: High-Solid-Holzbeschichtung für HolzElementFassaden

(12.8.2011) Eine Fassade aus Holz hat einen eigenen Stellenwert neben dem klassischen Materialmix Beton-Glas-Stahl für die Außenfassade verdient. Aber Holz verwittert schnell und wird grau. Klassische Holzfassaden mit ihren Dachüberständen und ihrer meist rustikalen Anmutung werden wiederum dem Anspruch an eine moderne Formensprache in der Architektur nicht mehr gerecht. Und die bekannten und wartungsintensiven Anstriche mit ihren oft bioziden und fungiziden Wirkstoffen genügen weder ökonomischen noch ökologischen Ansprüchen.

  • Wie könnte man großformatige Holzwerkstofftafeln fit machen für den Einsatz als HolzElementFassade?
  • Wie könnte man alle gängigen Holzwerkstoffe dauerhaft wartungs- und instandhaltungsfrei gegen witterungsbedingte Umwelteinflüsse und gegen mechanische Beanspruchungen schützen?

Karsten Oelmann und Carsten Glaser haben zu diesem Zweck im Januar 2011 das Unternehmen GheoGlas in Greven gegründet.  Der eine war lange Jahre bei einem Flüssigkunststoffhersteller für eine spezielle High-Solid-Holzbeschichtung und Bootsbeschichtung tätig, der andere entwickelte mit seinem Unternehmen eine Applikationstechnik für Holzdenkmäler im Außenbereich. Beide wissen aus ihren bisherigen Tätigkeiten, dass es möglich ist, dem Einsatz von Holz in der freien Bewitterung neue Impulse zu geben.

Zu diesem Zweck veredelt GheoGlas sämtliche Hölzer und Holzwerkstoffe ausschließlich mit einem transparenten, hoch elastischen High-Solid-Holzbeschichtungssystem. Das soll zum Beispiel Birkensperrholz oder 3-Schicht-Fichtenplatten so fit für den Außeneinsatz machen, dass auf den üblichen konstruktiven Holzschutz vollständig verzichtet werden kann. Anders als handelsübliche Lacke sei das Beschichtungssystem auf Polyurethanbasis

  • elastisch,
  • absolut lichtbeständig und
  • wasserdampfdiffusionsfähig.

Laut GheoGlas soll durch die Vorbehandlung der Oberflächen mit einer speziellen, auf den Holzcharakter abgestimmten und farbig lasierenden Grundierung die Holzstruktur zusätzlich angefeuert werden. Der spezifische Holzcharakter bleibe farblich dauerhaft erhalten; und eine Vergrauung finde nicht statt. Die hohe Reißdehnung der Beschichtung von über 250% mache sie widerstandsfähig und unempfindlich gegenüber mechanischen Beanspruchungen.

Durch seine ausgezeichnete Elastizität soll die High-Solid-Holzbeschichtung Temperaturen von -30° bis +90°C meistern, ohne seine Eigenschaften einzubüßen und ohne vorschnell zu altern. Kurzeitig halte die Beschichtung Temperaturen von bis zu 120°C aus, wie sie z.B. bei der Reinigung mit Dampfdruck vorkommen können. Kälte/Wärme-Schock stelle ebenso wenig ein Problem für die Beschichtung dar wie Frost/Tau-Wechsel. Neben mittlerweile mehr als 15 Jahre alten Referenzen würden unabhängige Produktprüfungen und zahlreiche Tests die besonderen Produkteigenschaften bestätigen.

GheoGlas appliziert das hochwertige Beschichtungssystem vollautomatisch in einer modernen prozessgesteuerten Lackierstraße mit geregelter Trocknung bei Normklima. Heraus kommt ein Holzprodukt für die Gebäudefassade mit möbelartiger Qualität und Optik.

Weitere Informationen zu Holzbeschichtungen für Holzfassen können per E-Mail an GheoGlas angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)