Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/1410 jünger > >>|  

"Pietra di Venezia": Fugenloses monolithisches Bodendesign aus Italien

(30.8.2011) Mit "Pietra di Venezia" stellt der italienische Hersteller Orsan srl ein Produkt vor, das sich im Bereich des mineralischen Bodendesigns etablieren will. Der Designboden kombiniert die technischen Eigenschaften eines Industriebodens mit den ästhetischen Qualitäten moderner zementärer Lösungen.

"Pietra di Venezia" erstreckt sich monolithisch und fugenlos von Raum zu Raum. Durch die Kombination traditioneller Rohstoffe mit einem modernen Applikationsverfahren entsteht ein rein mineralischer Boden ohne jeden Zusatz organischer Stoffe.

Der Boden eignet sich laut Hersteller auch für Räumlichkeiten mit hoher Beanspruchung. So bietet er sich nicht nur für die Gestaltung von Wohnräumen, Büros oder Praxen an, sondern auch für Läden, Bars oder anderweitig gewerblich genutzte Räume. Durch seine hohe mechanische Belastbarkeit sollen auch Stuhlrollen oder Hubwagen dem Boden nichts anhaben können. Da der fertige Boden antistatisch ist und somit elektrische Aufladungen verhindern bzw. verringern kann, könnte er auch für Krankenhaus-Betreiber oder Allergiker interessant sein.

Darüber hinaus sei der Boden nicht brennbar und halte Temperaturen bis ca. 800°C stand. "Pietra di Venezia" reagiert laut Anbieter ansonsten wie Naturstein und sei - richtig geschützt! - schmutzunempfindlich und zudem resistent gegenüber Lösemitteln sowie Ölen und Fetten.

Herstellerangaben zufolge basiert "Pietra di Venezia" auf Magnesit-Zement, der als Bestandteil eines lufthärtenden Systems einen deutlich reduzierten Energieverbrauch bei der Produktion erwarten lässt. So würden z.B. nur 20-40% der Energie benötigt, die bei der Herstellung von Portland-Zement verbraucht werde.

Weitere Informationen zu "Pietra di Venezia" können per E-Mail an Hans Bindewald (Venezianischer Steinboden) angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)