Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/1415 jünger > >>|  

Bodenausgleich bis 300 mm - (nicht nur) für durchhängende Altbaudecken geeignet

(31.8.2011) Renovierungsmaßnahmen im Bestand stellen Planer und Handwerker nicht selten vor unerwartete Herausforderungen - gemeint sind Unerfreulichkeiten wie begrenzte Tragfähigkeit oder Aufbauhöhe, Ausbrüche und durchhängende Decken. Mit dem Turbolight-System bietet Uzin eine Fußbodenkonstruktion an, die einen flexiblen, großflächigen Niveauausgleich bis zu 300 mm ermöglicht - und zwar in Kombination mit einem geringem Flächengewicht, hoher Festigkeit und kurzen Einbauzeiten.

Das Uzin-Turbolight-System, welches im Rahmen eines EPF-Vorberichts hier bereits kurz vorgestellt wurde, ist ein neues System aufeinander abgestimmter Verlege­werkstoffe zur Herstellung schnell belegereifer Untergründe. Die Flächenlasten auf dem tragenden Untergrund liegen den Herstellerangaben zufolge nur bei rund einem Drittel der Last von konventionellen Estrichen und die Zeiten bis zur Belegereife verkürzen sich demnach im Vergleich zu Trockenestrichen etwa um die Hälfte. Unebenheiten lassen sich vom Korndurchmesser bis 300 mm ausgleichen, wobei die mittlere Schichtdicke bei 30 mm liegt.

leicht, wärmedämmend und für Feuchträume geeignet

Statt aufwändigen Zusägens bei Fertigteilestrichen, langen Trocknungszeiten und hohen Lasten bei Zement- und Calciumsulfatestrichen verspricht das Turbolight-System leicht zu verarbeiten, verformungsfrei und spannungsarm zu sein. Neben einer recht niedrigen Dichte sei es hoch wärmedämmend sowie wasserfest und deshalb auch uneingeschränkt für Feuchträume geeignet.

Das Uzin-Turbolight-System besteht aus ...

  • dem schnellen Leichtausgleichsmörtel Uzin NC 194 Turbo,
  • dem Renoviervlies Uzin RR 201 (Bild rechts) und
  • dem Dünnestrich Uzin NC 195.

Den Unterbau des Systems bildet der Leichtausgleichs­mörtel, der sich flexibel an unebene Untergründe anpasst und die auftretenden Lasten auch bei Ausbrüchen gleichmäßig auf den tragenden Untergrund beziehungsweise die tragende Decke verteilt. Die zweite Komponente des Systems bildet das Renoviervlies aus hochzugfesten Langglasfasern. Diese sind mit einem wasserlöslichen Kleber fixiert, der sich auflöst, sobald die Verbundausgleichsmasse als dritte Komponente aufgespachtelt wird. Die Armierungsfasern bilden so in Kombination mit dem Dünnestrich einen hochfesten Faserverbundwerkstoff, der zu einem außergewöhnlich hohen Lastaufnahmevermögen des Gesamtsystems beitrage. Nach DIN 1055 sollen damit alle Lastanforderungen der Klassen A für Wohnflächen sowie der von B1 und B2 für Büroflächen erfüllt werden können. Auch der Vergleich der Ergebnisse von Druckversuchen mit und ohne die besondere Armierungstechnik belegt die Robustheit des Systems.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Das Uzin-Turbolight-System lässt sich mit gängiger Estrich- und Spachtelmassen­technik aufbringen, ist erhärtungs- und trocknungsbeschleunigt und schnell belegereif. So empfiehlt es sich als Problemlöser auf Terminbaustellen. Auf dem ausgehärteten Uzin-Turbolight-System können textile und elastische Bodenbeläge, Parkett sowie Fliesen nach den üblichen Methoden verlegt werden. Die Zeit bis zur Belegereife variiert nach Art des Oberbelags.

Besonders vorteilhaft bei Renovierungen in Altbauten: Mit 10 dB besitzt das System auch eine bemerkenswerte Trittschalldämmung.

Weitere Informationen zum Turbolight-System können per E-Mail an Uzin angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)