Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/1547 jünger > >>|  

Sensorüberwachtes Verbundsicherheitsglas für Fassaden und Überkopf-Verglasungen

(26.9.2011) Die Brandenburger Tilse Formglas GmbH, Glasbiegerei und -veredelung, bietet mit Tilsecure ein Bausystem mit sensorintegrierten, multifunktionalen Verbundsicherheitsgläsern (VSG) für großflächig verglaste Fassaden- und Dachkonstruktionen an. Dieses System dient der Erhöhung der Sicherheit und zur Ansteuerung von Alarmgebern, Verschattungs-, Öffnungs- und Klimaanlagen.


Sensorpatch im Verbundsicherheitsglas (Bild vergrößern)

Immer wieder kommt es zu Glasbruch und zur Gefährdung von Passanten durch herabstürzende Verglasungen - auch an Fassaden renommierter Objekte in Deutschland und weltweit. Das veranlasste vier Partner aus Industrie und Wissenschaft, einen Weg zu suchen, um solche Gefahren rechtzeitig zu erkennen, Folgeschäden zu vermeiden und Einsparpotenziale durch Funktionsbündelung zu erschließen. Herausgekommen ist das System Tilsecure, welches sich einsetzen lässt bei ...

  • Vertikalverglasungen (Fassaden,Trennwänden, Brüstungen), Überkopfverglasungen und
  • begehbaren Verglasungen sowie
  • Sicherheitsverglasungen im Yachtbau.

Pfosten-Riegel-Fassade mit sensorintegriertem VSG (Bild vergrößern)

Die sensorintegrierten Verbundsicherheitsgläser wurden vom DIBt als VSG nach Bauregelliste A Teil 1 anerkannt. Die Integration der Tilsecure-Sensordaten in Gebäudeleitsysteme wird kompatibel zum KNX/EIB-Standard angeboten und ermöglicht die Optimierung der Steuerungsfunktionen im Facility Management großflächiger Glaskonstruktionen.

Ein zusätzlicher Effekt wird durch die durchgehende Qualitätskontrolle der Glasscheiben angestrebt – von der Herstellung, über Transport, Einbau und Abnahme der Bauleistungen zur Schadensabwehr für Hersteller, Transport- und Bauunternehmen. Denn über die piezoelektrischen Sensoren lassen sich neben Produktions- und Bearbeitungsmängeln auch Transportschäden bzw. Beschädigungen nach erfolgtem Einbau sowie durch Dritte detektieren. Die im Bauprozess oftmals strittigen Haftungs- und Gewährleistungsfragen können durch entsprechende Vergleichsmessungen ausgeräumt und somit Schaden von den Unternehmen abgewendet werden.

Permanente Detektion von Schallereignissen

Mit Hilfe piezoelektrischer Sensoren auf flachen, in das Verbundsicherheitsglas integrierten Sensorpatches werden Schallereignisse aus Schädigungen (Mikrorisse) und Glasbruch permanent detektiert. Um multifunktionalen Nutzen zu generieren, wurden die als Sensor und Aktor einsetzbaren Piezosensoren kombiniert mit ...

  • Temperaturfühlern,
  • Helligkeitssensoren und
  • programmierbaren LEDs.

Über eine miniaturisierte Netzwerk- und Mikroelektronik erfolgt die Signalgewinnung und -auswertung. Die geschützt im Verbundsicherheitsglas eingebetteten Sensorpatches sind über aktive Anschlüsse in einer gemeinsamen Netzwerkkette (Bussystem) aufgereiht, die es ermöglicht, unterschiedlichste Sensor- und Aktuator-Technologien an einer Vielzahl von Messstellen kostengünstig von nur einer Auswerteeinheit aus zu betreiben.

Dieser Cluster kommuniziert über gängige Schnittstellen (USB bzw. Ethernet) mit sonstiger im Gebäude verfügbarer Infrastruktur. Eine Software mit integrierter Benutzeroberfläche steuert über eine Schnittstellenbox die angeschlossene Aktuatorik an, um beim Eintreten relevanter Ereignisse (Grenzwertüberschreitungen) Alarmgeber, Klimaanlagen, Verschattungs- und Öffnungsmechanismen zu betätigen. Durch die Bündelung von Erfassungs- und Steuerungsfunktionen können diverse, z.Z. einzeln an der Gebäudehülle montierte Sensoren ersetzt und somit Einsparpotenziale erschlossen werden.

Tilsecure-Entwicklungspartner waren ...

Weitere Informationen zu Tilsecure können per E-Mail an Tilse Formglas angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)