Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/1650 jünger > >>|  

Neue wärmebrückenoptimierte Lichtbänder von Essmann

(22.10.2011) Mit neuen Lichbändern will Essmann Gewerbe-, Industrie- und Verwaltungsgebäude weltweit erhellen. Mit den neuen Lichtbändern „i“ und „ih“ erweitert der Flachdachexperte aus Bad Salzuflen sein Portfolio im Bereich Lichtband um ein Premium-Produkt.

Das bestehende Essmann Lichtband-System wurde um zwei energetisch hochwertige, wärmebrückenoptimierte Produkte ergänzt. Sie tragen die Bezeichnung „Essmann Lichtband i“ bzw. „ih“. Die neuen Oberlichter verfügen über umlaufende Kunststoff-Grundprofile, die in Kombination mit Lastaufnahmeböcken sowohl für die thermische Trennung als auch für die Lastabtragungen sowie Stabilität zu sorgen haben. Neben der Technik wurde Wert gelegt auf eine gefällige Optik; beispielsweise sorgt eine Sichtblende auf der Innenseite auch im Innenbereich für eine homogene Ansicht.

Zwei Varianten für unterschiedliche Anwendungen

Im Unterschied zu der Variante „i“ verfügt die Variante „ih“ über zusätzlich wärmegedämmte Grundprofile. Somit steht für alle wärmetechnischen Anforderungen von der unbeheizten Industriehalle bis hin zum nachhaltig konzipierten Verwaltungsgebäude das passende Lichtband zur Verfügung.

Die neuen Essmann Lichtbänder „i“ und „ih“ in der gewölbten Form sind bereits im Produktprogramm auf dem Markt, die Ausführungen als Sattel- und Shedlichtband sollen in Kürze folgen. Die Lichtbänder in gewölbter Form ...

  • werden je nach Verglasungsausführung und Spannbreite in Stichhöhen von 1/5 oder 1/9 der Lichtbandbreite ausgeführt,
  • können in jeder Breite zwischen 1,0 Meter und 6,0 Meter in endloser Länge hergestellt werden und
  • haben je nach statischer Anforderung oder Ausführung Sprossenabstände bei der Tragkonstruktion von 530, 703 und 1060 Millimetern.

Für Neubau und Sanierung

Für verschiedene Bauaufgabe bieten die Tageslicht-Spezialisten abgestimmte Verglasungen an - zumal nicht nur Neubauten mit diesen Tageslichtelementen ausgestattet werden können. Mit der passenden Lichtbandadapterzarge lassen sich die Lichtbänder auch auf allen gängigen Unterkonstruktionen montieren und eignen sich somit auch für Sanierungen.

Das zoombare Foto hat 2.362 x 1.575 Pixel - sofern Flash installiert ist!
Der Button ganz rechts in der Steuerungszeile aktiviert dann z.B. den "Full Screen View".

Die Lichtbandverglasung besteht aus Polycarbonat-Stegplatten oder der Kombination unterschiedlicher Einzelverglasungen mit einer Stärke von bis zu 32 Millimetern. Durch den Einsatz von Essmann AeroTech-Platten lassen sich zusätzlich hervorragende U-Werte bei gleichzeitig optimaler Lichttransmission und geringem Gewicht erzielen - siehe auch Beitrag "Lichtbänder und -kuppeln mit Aerogel" vom 4.8.2010. Außerdem besteht die Option, Lüftungs- oder Rauch- und Wärmeabzugsklappen einzusetzen.

Doppelte EPDM-Dichtungen lassen eine hohe Dichtigkeit im Bereich der Lichtbandklappen erwarten. Im Programm sind verschiedene Größen und Antriebsmöglichkeiten (mit elektrischer und pneumatischer Ansteuerung). Auf diese Weise lassen sich die Lichtbandklappen zur täglichen Be- und Entlüftung auch als Natürliches Rauch- und Wärmeabzugsgerät (NRWG) nach DIN EN 1210-2 einsetzen.

Weitere Informationen zu den Lichtbändern „i“ und „ih“ können per E-Mail an Essmann angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)