Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/1988 jünger > >>|  

1.300 m² großes Hallendach in Duisburg mit Flüssigkunststoff Triflex ProDetail saniert

(21.12.2011) Im Gewerbegebiet Duisburg Hochfeld, nah am Rheinufer, befindet sich die Niederlassung eines technischen Großhandels. Gute Verkehrsanbindungen und zahlreiche Parkmöglichkeiten vor dem Gebäude machen die Ausstellungsräume zu einer beliebten Adresse für Industriekunden. Die Lagerräume bieten viele Platz für Artikel aus der ganzen Bandbreite der Haustechnik. So weit, so gut. Doch Feuchteschäden, ausgelöst durch ein schadhaftes Dach, ließen einen enormen logistischen Aufwand und hohe Kosten für die Sanierung und den Schutz der Lagerbestände vor Feuchtig­keit befürchten.

Der größte Schwachpunkt des sanierungsbedürftigen Daches war die schwarze Ober­flächenbeschichtung. Glasverbundplatten und Welleternitplatten heizten sich unter Sonneneinstrahlung stark auf und hielten der thermischen Belastung nicht (mehr) stand. Die dauerhafte Einwirkung von Feuchtigkeit auf die Dachkonstruktion führte schließlich zu den Feuchteschäden, so dass eine Sanierung in der nasskalten Jahres­zeit akut wurde.

Komplexe Anforderungen

Eine dauerhaft sichere Abdichtung der unterschiedlichen Dach­flächen und Untergründe sowie zahlreicher Details war gefragt, damit der Pächter seine Verkaufs- und Lagerräume langfristig nutzen kann. Die Oberfläche des Duisburger Flachdachs sollte hohe thermische Belastungen problemlos aushalten können. Das System musste auch auf geneigten und senkrechten Flächen zuverlässig applizierbar sein und sich trotz der herbst­lichen Witterung schnell und einfach verarbeiten lassen. Man entschied sich für Triflex ProDetail.

Auf einer Gesamtfläche von 1.300 Quadratmetern sorgt der Flüssigkunststoff nun für eine naht- und fugenlose Abdichtung bis ins Detail. Da der Kunststoffharz auf 90 Prozent aller gängigen Untergründe haftet, erwiesen sich auch die Glas­verbund- und Welleternitplatten als unproblematischer Untergrund. Positiv für Verarbeiter und Pächter waren außerdem die kurzen Reaktions­zeiten von Triflex ProDetail: Das PMMA-Harz ist nach 30 Minuten regenfest und nach insgesamt 45 Minuten voll funktionsfähig. Zudem konnten die einzelnen Arbeiten selbst an kalten Tagen erfolgen. Und dank des geringen Flächengewichts von 3,00 kg/m² war die Lösung mit Triflex ProDetail gerade für die sensiblen Dachflächen in Duisburg vorteilhaft.

Lichtgrau in die Zukunft

Die Applikation von Triflex ProDetail in Lichtgrau löste schnell und einfach das größte Problem des alten Flachdachs: Die UV-resistente Abdichtung sorgt für eine Ober­fläche, die das Dach in Zukunft deutlich weniger aufheizen wird. Nach der Sanierung sind zudem zahlreiche Details wie Lichtkuppeln, Lüfter, Kamine und Brandgiebel lang­zeitsicher abgedichtet und nahtlos in die Fläche integriert.

In drei Arbeitsschritten war die Sanierung des 1.300 Quadratmeter großen Industrie­dachs abgeschlossen: Nach dem Säubern der Fläche mit dem Triflex Reiniger folgte die Grundierung mit Triflex Cryl Primer 222. Die Applikation der vliesarmierten Abdichtung Triflex ProDetail verspricht schließlich langzeitsicheren Schutz für das Großhandels­unternehmen in Duisburg Hochfeld. Aufgrund der Widerstandsfähigkeit des Kunststoff­harzes sei eine zusätzliche Versiegelung des Flachdachs nicht erforderlich.

Weitere Informationen zu Triflex ProDetail können per E-Mail an Triflex angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)