Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/0027 jünger > >>|  

Internationale Stars der Architekturszene beim contractworld.congress 2012

(4.1.2012; Domotex/contractworld-Vorbericht) Das Erfolgskonzept der contractworld ist die Mischung aus dem contractworld.congress, dem Ausstellungsbereich contractworld.exhibition und den Architekenführungen. Damit will die contractworld auch im 12. Jahr Europas größtes Forum für Architektur und Innenarchitektur bleiben.

Hochkarätige Referenten und Experten aus Architektur, Design, Politik und Wissenschaft werden vom 14. bis zum 17. Januar 2012 in Hannover referieren. Zahlreiche Vortragsformate und Diskussionsrunden stehen dazu auf dem Programm. Der Kongress, der auf dem Messegelände in Hannover, Halle 6 im Rahmen der DOMOTEX stattfindet, ist jährlich ein Anziehungspunkt für über 2.500 Experten, um Erfahrungen und Wissen auszutauschen.

Umnutzung, Architekturexport, Baukultur und Architektur im Klimawandel

Vier Themenschwerpunkte versprechen auch in diesem Jahr engagierte und informative Diskussionen. Aktuelle Themen wie die Gentrification der Städte (zur Erinnerung siehe Wikipedia) oder den Einfluss des Klimawandels auf die Architektur stehen in diesem Jahr auf der Agenda:

Am ersten Tag (Samstag, 14. Januar) geht es um Umnutzung, also die Transformation bestehender Gebäude. Hierzu spricht unter anderem der Libanese Nabil Gholam, der mit seinem Büro in Beirut einer der bekanntesten Architekten aus dem Nahen Osten ist. Gholam hat unter anderem den Platinum Tower in Beirut entworfen.


Dieses und die beiden folgenden Fotos rechts unten stammen aus dem Beitrag contractworld.award 2011 vom 24.1.2011 (Bild vergrößern)

Architekturexport lautet das Thema am zweiten Tag (Sonntag, 15. Januar). Vertreter weltweit erfolgreicher Büros berichten über die Herausforderungen im globalen Wettbewerb und Erfolgsstrategien im Umgang mit kulturellen Unterschieden. „What’s the problem?“ heißt hier der herausfordernde Vortragstitel des Architekten Neil M. Denari aus Los Angeles. Denaris Stil ist durch zahlreiche Projekte in Japan geprägt. Viel beachtet ist sein HL23, ein Luxus-Wohngebäude in New York City.

An Tag drei (Montag, 16. Januar) steht die Baukultur mit Themen wie soziale Stadt, Gentrifizierung oder Wettbewerb der Städte untereinander im Mittelpunkt. Als Expertin für Stadtentwicklung ist etwa die Niederländerin Caroline Bos vom Büro UN Studio aus Amsterdam geladen. Bos hat unter anderem das Mercedes-Benz-Museum in Stuttgart entworfen. Mit Spannung wird auch der Vortrag des Südkoreaners Minsuk Cho erwartet. Cho kennt die Probleme rasant wachsender Städte aus seiner Heimat Seoul. Das Anliegen seiner innovativen Architektur ist, zwar für die Massen zu bauen, aber dabei den Einzelnen nicht verschwinden zu lassen.

Am Abschlusstag (Dienstag, 17. Januar) steht die Architektur im Klimawandel auf der Agenda. Hierzu betritt unter anderem der Däne Bjarke Ingels das Podium. Ingels gilt als erfinderischer Pragmatiker. Zu seinen Projekten zählen etwa die VM-Houses in Örestad oder das Dänische Nationalmuseum für Schifffahrt in Helsingoer.

Auf dem Architekturforum contractworld kommen Jahr für Jahr rund 2.500 Architekten, Innenarchitekten, Designer und Planer zusammen. Die contractworld findet im Rahmen der internationalen Bodenbelagsmesse DOMOTEX statt, auf der das Weltangebot an Teppichen und Bodenbelägen für den Wohn- und Objektbereich gezeigt wird. Im Ausstellungsbereich contractworld.exhibtion präsentieren innovative Unternehmen ihre aktuellen Produkte und hochwertige Bodenbeläge speziell für die Objektinneneinrichtung.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)