Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/0075 jünger > >>|  

Abschlussbericht Deubau 2012

(15.1.2012; upgedatet am 16.9.2012) Die Deubau in Essen versteht sich auch im Jahr ihres 50jährigen Jubiläums als wichtigste Jahresauftakt-Veranstaltung für die Bauwirtschaft. Laut Messegesell­schaft nahmen an ihr 621 Aussteller teil, die aus 15 Ländern angereist waren; Fach­besucher seien es über 55.000 gewesen - was nach 67.000 im Jahr 2010, 71.200 Be­suchern 2008 und 75.000 im Jahr 2006 heuer möglicherweise der guten Bauwitterung geschuldet ist.


Blick in die Halle 3 (alle Bilder hier stammen aus dem Beitrag "Deubau2012geTwitter") Bild vergrößern

„Angesichts der sehr positiven Entwicklung des vergangenen Jahres mit einem Um­satzplus von über zehn Prozent und der optimistischen Aussichten für das neue Jahr zeigte sich die Branche auf der Deubau sehr zuversichtlich“, zog Frank Thorwirth, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Essen, gegen Messeschluss sein erstes Fazit. Das Informations- und Nachfrageinteresse der über 55.000 Fachbesucher unterstreiche die Ergebnisse der repräsentativen Besucherbefragung. „Fast die Hälfte der Fachleute gibt der Branchenkonjunktur die Noten sehr gut und gut, 2010, zur letzten Deubau, gab es diese Noten nur von jedem vierten Besucher.“

Energie und Nachhaltigkeit blieben Themenschwerpunkte

Mehr denn je beherrschen Themen rund um die Energie und die Nachhaltigkeit die Situation in der Bauwirtschaft. Wohnungswirtschaftliche Themen, oft verbunden mit dem demografischen Wandel und Aspekten rund um die Neukonzeption, Umstrukturie­rung und Belebung ganzer Stadtquartiere, rückten deshalb in den Fokus. So hatte die Deubau heuer erstmals mit dem „Tag der Wohnungswirtschaft“ die Bedeutung dieses wichtigen Sektors unterstrichen. Breiten Raum nahmen zudem der Holzbau ein und das Bauen mit Stahl, dem der mit rund 1.000 Teilnehmern größte Architekturkongress des Jahres im deutschsprachigen Raum gewidmet war.


enormer Flächenverbrauch/Flächennutzung in verschiedenen Hallen durch Sonderflächen wie hier durch die Materialdatenbank materia (Bild vergrößern)

Intensiv von den Besuchern genutzt wurden dem Vernehmen nach auch die Bera­tungsmöglichkeiten zum Einsatz von Wärmepumpen bei den Ausstellern sowie auf dem Stand der Energieagentur NRW. Auch der Tiefbau-Kongress mit insgesamt 240 Teil­nehmern informierte an einem der drei Kongresstage über die zukunftsträchtige Erdwärmenutzung.

Sonderausstellungen und Fachmessen

Mit beispielsweise der „Fachmesse für öffentliche Raumgestaltung“, die in die Deubau integriert war, wollte die Messe einen weiteren Themenakzent setzen; allerdings präsentierten sich hier gerade mal eine Hand voll Aussteller - vielleicht auch 2 Hände:


die ganze 'Fachmesse für öffentliche Raumgestaltung (FöRa)' (Bild vergrößern)

Unter dem Stichwort „Wandel in der Bevölkerungsstruktur“ wollte die begleitende Fachmesse „Leben plus Komfort“ in Halle 5 die 53 Aussteller mit der für sie interes­santen Zielgruppe der Bauträger, der Architekten und der Fachleute der Wohnungs­wirtschaft zusammenbringen. Ideeller Träger der Fachmesse und des Forums war die Deutsche Gesellschaft für Gerontotechnik.

Dass die Renovierung, Modernisierung und Sanierung nach wie vor wichtige Stützen der Bauwirtschaft sind, zeigte die Vielzahl der angebotenen Produkte für diesen Sek­tor, in dem individuelle Lösungen für die verschiedenen Anwendungsfälle im Mittel­punkt standen. In Kooperation mit dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadt­entwicklung informierte der Bundesarbeitskreis Altbauerneuerung (BAKA) in 60 Vorträ­gen über Wissenswertes und Innovationen für Baumaßnahmen im Bestand.

Update vom 16.9.2012: Aus DEUBAU wird DEUBAUKOM

Logo DEUBAUKOM - Fachmesse für Architektur, Ingenieurkunst, Wohnungswirtschaft, Baugewerbe und IndustriebauDie traditionsreiche Deubau verändert ihr Gesicht: Mit einem Relaunch von Konzept und Auftritt will die Messe Essen die Deubau zukunftsfit machen. Vom 15. bis 18. Januar 2014 geht sie als „neue“ DEUBAU erstmalig unter ihrem neuen Namen DEUBAUKOM an den Start. Mit einer an die branchenübliche Messelaufzeit angepassten viertägigen Dauer von Mittwoch bis Samstag.

Der ursprünglich geplante Termine der 26. Deubau war 12. bis 16. Januar 2014 - siehe Baulinks-Beitrag vom 16.9.2012.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)