Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/0192 jünger > >>|  

55.800 Besucher auf der Dach+Holz 2012 in Stuttgart

(5.2.2012, Dach+Holz 2012-Bericht) Mehr Aussteller, mehr Besucher, viel Dynamik in der Branche - mit diesen drei knappen Aussagen lässt sich die diesjährige Dach+Holz recht gut zusammenfassen: Laut offiziellen Angaben der Veranstalter kamen an den vier Messetagen 55.800 Dachdecker, Zimmerer, Architekten und Planer auf das Stutt­garter Messegelände, um sich über neue Produkte, Ideen und Lösungen rund um Holz­bau, Ausbau, Dach und Wand zu informieren.

Bereits mit Öffnung der Messe am Dienstag war die derzeit für beide Gewerke kenn­zeichnende positive Konjunkturstimmung auf den Gängen der Hallen spürbar. Der Opti­mismus - immerhin bewerten 66,4 Prozent (2010: 47,2 Prozent) der Besucher die künftige Marktentwicklung mit „gut“ bis „sehr gut“ - zeigte sich offenbar auch an den Messeständen, so dass angesichts zufriedener Aussteller die Freude über ihre gemein­sam veranstaltete Messe bei beiden Trägerverbänden groß war/ist:
  

... und die Versorgung war Zielgruppen-gerecht
  
Stellvertretend für die beiden Verbände, Holzbau Deutschland Bund Deutscher Zimmermeister im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes und Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks (ZVDH), zog der Präsident des ZVDH, Karl-Heinz Schneider, eine positive Bilanz: „Die Dach+Holz International ist das Bran­chenhighlight! Keiner kommt an dieser Leitmesse vorbei. Für die Dach- und Zimmererbranche aus ganz Deutschland ist sie der Pflichttermin. Aussteller und Besucher bestätigen, dass die Messe sich in Vielfalt und Angebotstiefe immer weiter ent­wickelt und jedes Mal einen noch besseren Marktüberblick für beide Gewerke bietet. Mit den gezeigten Neuheiten sind wir nun hundertprozentig perfekt auf die Herausforderungen in den Bereichen energieeffizientes Sanieren und Modernisieren einge­stellt!“

Die Industrie setzt zunehmend auf die Dach+Holz International als Neuheitenplattform. Dieser Umstand führte bei den Messe­besuchern zu einer gestiegenen Zufriedenheit hinsichtlich der präsentierten Neuheiten. In einer Umfrage äußerten 85,7 Pro­zent (2010: 80,4 Prozent) der Befragten, dass der Hauptgrund ihres Besuchs umfassend in Erfüllung gegangen ist. Auch der Gesamtwert in der Beur­teilung des gesamten Messeangebots konnte bei den Bestnoten „gut“ bis „sehr gut“ nochmals auf 94,5 Prozent (2010: 89,9 Prozent) zulegen.

In diesem Jahr erwartete die Besucher gleich im Atrium des Messegeländes eine Besonderheit. Dort kämpften 22 Zimmerer aus zehn Nationen um den Titel des besten europäischen Zimmerers. Am Ende stand die deutsche Nationalmannschaft sowohl bei der Einzel- als auch bei der Mannschaftswertung ganz oben auf dem Siegertreppchen. Nach 16 Jahren hatte Holzbau Deutschland diesen Spitzenwettkampf wieder nach Deutschland geholt. Ihr Vorsitzender, Ullrich Huth, findet es schade, dass nun schon wieder alles vorbei ist: „Mit der EM auf der Dach+Holz International wollten wir unse­ren Nachwuchs in den Fokus der Branche rücken. Das ist super gut gelungen. Die EM hat den vielen Zuschauern gezeigt, mit welcher Präzision und Perfektion wir unser Handwerk verstehen. Wir als Holzbau Deutschland, EVH und unsere Sponsoren sind mit dem europäischen Wettkampf sehr zufrieden. Nun zieht die EM weiter durch Europa. Das ist ja auch das Spannende an diesem Wettbewerb." (siehe auch Baulinks-Bericht "Deutschland ist Europameister, Zimmerer-Europameister 2012" vom 3.2.2012)

Anziehungspunkte im Rahmenprogramm waren das viertägige Fassadenforum in Halle 7 sowie das Architekturforum, das von über 600 Architekten besucht wurde, um die fünf Referenten zum Thema "Holz³ - holzhochdrei" zu hören.

Die nächste Dach+Holz International findet vom 18. bis 21. Februar 2014 wieder in Köln statt.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)