Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/0202 jünger > >>|  

Neue Dachfenster-Generation von Velux als Weltpremiere vorgestellt

(6.2.2012, Dach+Holz 2012-Bericht) Auf der Dach+Holz in Stuttgart präsentierte Velux erstmals seine neue Fenster-Generation, die 2013(!) auf den Markt kommen soll. Sie verspricht mehr Tageslicht, eine hohe Energiebilanz und einen komfortableren Einbau unter dem Dach.

Neben zahlreichen neuen Ausstattungsmerkmalen und einem attraktiven Design zeichnet sich die rundum optimierte 2013er Fens­tergeneration durch eine um bis zu zehn Prozent vergrö­ßerte Glasfläche aus. Diese sorgt für erhöhte Lichteinträge und solare Wärmegewinne. Trotz schmalerer Rahmenprofile des Fenster­flügels wurden durch die neu entwickelte Thermo­Technology die Wärmedämmeigenschaften deutlich verbessert. Den problemlosen Austausch alter Fenster gegen die neuen Modelle sollen zudem die seit 1990 unver­änderten Außenabmessungen gewährleisten.

Loading the player ...

Promotion-Video von Velux zum neuen Dachfenster mit aufschlussreichen Visualisierungen

Wenn es um energieeffizientes Bauen geht, konzentrieren sich viele bauliche Maßnah­men und auch die gesetzlichen Anforderungen bislang auf die Wärmedämmung. Dabei bedeutet Energieeffizienz bei Fenstern deutlich mehr als nur hervorragende Wärme­dämmwerte: „Bei der Bewertung der Energieeigenschaften von Fenstern muss das Potenzial kostenloser Wärmegewinne durch Sonneneinstrahlung stärker berücksichtigt werden - insbesondere bei Modernisierungen. Die solaren Energiegewinne spielten in der Entwicklung der neuen Velux Generation daher eine ebenso wichtige Rolle wie die erstklassigen Wärmedämmeigenschaften“, erklärt Dr. Sebastian Dresse, Geschäfts­führer Velux Deutschland. Neben einer positiven Energiebilanz zählen auch ein attrak­tives Design und eine optimale Wohnqualität mit viel Tageslicht und frischer Luft zu den zentralen Anforderungen aktueller Bau- und Modernisierungsprojekte. Die neue Fenstergeneration von Velux wurde auf diese Ansprüche hin entwickelt.

Mehr Tageslicht durch eine größere Fensterfläche

Die Scheibenfläche der neuen Velux Fenstergeneration wurde bei gleichem Blend­rahmenaußenmaß um bis zu zehn Prozent vergrößert. Sie ist oben um 43 mm, unten um 11 mm länger. Dabei wurden die Rahmenprofile des Fensterflügels sowie die Griff­leiste und Lüftungsklappe deutlich schmaler. So gelangt mehr Tageslicht - und damit auch mehr Energie in Form von solarem Wärmegewinn durch die Sonne - in den Raum. Dies sorgt für eine bessere Energiebilanz des Fensters und kann damit zu einem gerin­geren Heizbedarf während der Heizperiode führen.

Mehr Wärmedämmung durch die neue Velux ThermoTechnology

Durch die neue Fensterkonstruktion mit zusätzlichen Dämmelementen aus expandier­tem Polystyrol im Fensterflügel- und Blendrahmen sowie wärmebehandeltem Holz wurde die Wärmedämmung der Velux Dachfenster trotz schmalerer Rahmenprofile des Fensterflügels weiter optimiert.


upgedatetes Bild vom 3.6.2013 (Bild vergrößern)

Dank dieser von Velux neu entwickelten ThermoTechnology, die auch zum Patent angemeldet wurde, soll der Uw-Wert des gesamten Fensters bei einer Standard-Ver­glasung nun 1,2 W/m²K betragen. In Kombination mit dem Eindeckrahmen EDJ 2000, der einen tieferen Einbau in das Dach ermöglicht, soll das neue Klapp-Schwing-Fens­ter aus Kunststoff (GPU) in THERMO-STAR Ausführung einen Uw-Wert von 1,1 W/m²K erreichen. Die Luftdichtheitsklasse konnte zudem von 3 auf 4 verbessert werden.

Moderne Optik durch ein optimiertes Design

Mit den schmaleren Rahmenprofilen des Fensterflügels und dem neuen, attraktiven Griffleisten-Design des dänischen Designers Jacob Jensen wollen die neuen Velux Fenster selbst höchsten Anforderungen an eine moderne Optik gerecht werden. Gleich­zeitig kann das neue Griffleisten-Design zu einer einfacheren Obenbedienung am Fenster beitragen, die damit ergonomischer und bequemer zu nutzen ist. Am Fenster platzierte, leicht ver­ständliche Piktogramme verdeutlichen Nutzern zudem die Be­dien- und Lüftungsfunktionen des Fensters.

Aber auch beim äußeren Erscheinungsbild hat sich viel getan: Zusätzlich zum optional möglichen 40 mm tieferen Einbau zeichnet sich die Außenverblechung durch flachere und abge­rundete Formen aus, was die harmonische Integration ins Dach zusätzlich unterstützt. Der Markisenkasten ist ebenfalls deutlich schlanker und durch die neuen vormontierten Klick-Bleche wurde die Anzahl an Schrauben auf insgesamt nur noch neun Stück reduziert. Zusätzlich sorgen überlappende Bleche dafür, dass die wenigen verbleibenden Schrauben kaum mehr sichtbar sind.

Leichtere Montage und flexibles Einbaukonzept

Das Grundprinzip beim Einbau bleibt unverändert, jedoch sollen sich die neuen Velux Dachfenster jetzt schneller und einfacher montieren lassen. Für mehr Flexibilität sorge z.B. ein neuer Universal-Einbauwinkel, der sowohl die Standard-Einbauhöhe, z.B. mit dem Eindeckrahmen EDZ, als auch den um 40 mm vertieften Einbau mit dem Eindeck­rahmen EDJ ermöglicht.

Eine rote und eine blaue Linie am Fenster - diese Farborientierung findet sich auch in der Einbauanleitung wieder - kennzeichnen jeweils die korrekte Montageposition. Vorge­bohrte Löcher am Blendrahmen helfen bei der Installation. Eine weitere praktische Neuerung beim Einbau: Die Fenster-Abdeckbleche sind alle vormontiert. Sollten sie einmal entfernt werden müssen, benötigt man dafür kein Werkzeug mehr, da die Bleche nicht geschraubt, sondern einfach geklickt werden. Auf der Einbauanleitung finden sich zudem QR-Codes, über den der Handwerker mittels Smartphone weiterführende Informationen abrufen kann.

Markteinführung startet Mitte des Jahres

Die Velux Fenster der neuen Generation werden ab Mitte dieses Jahres im Rahmen einer Voreinführung zunächst in begrenzter Stückzahl zur Verfügung gestellt – als Klapp-Schwing-Fenster in Kunststoffausführung (GPU) mit THERMO-STAR Scheibe in Kombination mit Eindeckrahmen EDJ 2000. Die breite Einführung mit weiteren Varianten startet das Unternehmen 2013.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)