Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/0261 jünger > >>|  

Technisch modifiziertes Holz akzentuiert „Workwearstore“ in Hockenheim

(15.2.2012) Der neue Engelbert Strauss Markt für Berufsbekleidung in Hockenheim (siehe Google-Maps) wurde vollständig renoviert und mit Accoya-Holz als ausdrucks­starkem Designelement umgebaut. Engelbert Strauss betreibt europaweit einen Ver­sandhandel für Arbeitskleidung und Schutzausrüstung. Qualität, Funktionalität und Langlebigkeit bestimmen die Markenphilosophie - und genau dies sollte auch das Ge­bäude widerspiegeln.

Bereits aus der Entfernung ist der Engelbert Strauss Turm sichtbar, nebenan befindet sich das Hauptgebäude, der so genannte „Workwearstore“. Accoya-Holz wird als verbin­dendes Element der beiden Baukörper in Form von Schnittholz eingesetzt - auf den ersten Blick ist sofort erkennbar, dass die beiden Gebäude zusammen gehören.

Accoya-Logo
  
  
Accoya-Holz-Fassade
Bild vergrößern

  

Enno Roggemann GmbH & Co. KG, Alleinvertriebshändler für Accoya-Holz in Deutschland und Polen, lieferte für das Bau­projekt 500 m² dieses High-Tech-Holzes. Durch Holz Acety­lierung*) werden schnell wachsende Weich- und nicht dauer­hafte Harthölzer zu einem „technischen Holz“ verarbeitet, das sich dann durch Beständigkeit und Formstabilität auszeichnet. Deshalb eignet sich Accoya-Holz besonders für Anwendungen im Außenbereich, es sollte auch rauen Wettereinflüssen lang­fristig standhalten.

Im Gegensatz zu den meisten tropischen und europäischen Harthölzern wird die Farbe nicht durch UV-Strahlung angegrif­fen. Unabhängige Studien haben zudem nachgewiesen, dass das Schwind- und Quellverhalten von Accoya-Holz um 70-80% vermindert wird, so werden filmbildende Beschichtungen gerin­geren Dehnungen und Schrumpfungen ausgesetzt. Daher fällt es dem Hersteller Accsys Technologies PLC vermutlich auch nicht schwer, 50 Jahre Garantie gegen Fäulnis und Verrottung oberhalb und 25 Jahre Garantie unterhalb der Erdoberfläche zu geben.

Für den Engelbert Strauss Workwearstore in Hockenheim wurde das Holz zusätzlich mit einer transparenten Lasur beschichtet, um die natürliche Holzoptik noch hervor­zuheben. In Kombination mit der bewusst gradlinigen Gebäudestruktur sorgt dies für einen harmonischen Mix aus Tradition und Moderne:

Jörg Neben, der Vertriebsleiter der Enno Roggemann GmbH & Co. KG, hält „Accoya-Holz für das perfekte Material für dieses Gebäude. Seine Formbeständigkeit, Lang­lebigkeit und UV-Beständigkeit bewahren das optische Erscheinungsbild über Jahre hinweg, wodurch auch die Marke Engelberg Strauss bestens repräsentiert wird.“

_______________
*) Holz Acetylierung ist ein Prozess, der die Menge von Acetyl-Molekülen im Holz er­höht und dadurch dessen physikalische Eigenschaften verändert. Dieser Prozess schützt das Holz vor Fäulnis, indem er es für die meisten Mikroorganismen und Insekten ungenießbar werden lässt, ohne sie - im Gegensatz zu anderen Behand­lungen - zu vergiften. Darüber hinaus reduziert er die Wachstums- und Schrum­pfungstendenzen des Holzes, so dass dieses weniger anfällig für Risse wird und damit einen deutlich verringerten Wartungsaufwand bei Farbanstrichen erfordert.

Weitere Informationen zu Accoya-Holz können per E-Mail an Enno Roggemann angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)