Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/0268 jünger > >>|  

204 Seiten „Aussteifung von Gebäuden in Holztafelbauart“ mit 150 Zeichnungen

Aussteifung von Gebäuden in Holztafelbauart(15.2.2012, Dach+Holz 2012-Bericht) Seit Ende Januar 2012 liegt das neue Fachbuch „Aussteifung von Gebäu­den in Holz­tafelbauart“ von Prof. Dr.-Ing. François Colling vor. Auf 204 Seiten behandelt es die Grundlagen, Beanspruchungen und Nachweise nach DIN sowie nach EUROCODE und bietet mehr als 150 CAD-Zeich­nungen sowie zahlreiche Abbildungen.

Nach einer kurzen Einleitung über die Bemessungsgrundlagen der DIN 1052:2008-12 im Zusammenhang mit Windbeanspru­chungen legt das Buch die Grundlagen der Aussteifung von Gebäuden in Holztafelbauart dar und erklärt ausführlich die Schubfeldtheorie nach DIN 1052:2008-12.

Die Schwerpunkte des Buches bilden die Ermittlung der Bean­spruchungen, das heißt der Kräfte und Schubflüsse in den Wand-, Dach- und Decken­tafeln, sowie die Bemes­sung dieser Bauteile mit allen erforderlichen Nachweisen. Da­bei werden die Vorschrif­ten nach DIN 1052 und die des EUROCODE 5 berücksichtigt und erläutert.

Zur Berechnung der Kräfte, die in Wandscheiben wirken, stellt das Buch vier Varianten vor und vergleicht sie miteinander. Dies sind:

  1. Vereinfachte Berechnung nach DIN 1052
  2. Aufteilung der Wandscheibenkräfte nach den Längen der Wandtafeln unter Vernachlässigung von Exzentrizitäten
  3. Berücksichtigung der geometrischen Exzentrizitäten
  4. Genaue Berechnung unter Berücksichtigung von geometrischen Exzentrizitäten und der Exzentrizität des Windes (nach DIN 1055-4 und EC 1-4)

Zur Berechnung der Beanspruchungen von Deckenscheiben und deren Bemessung werden diese vier Varianten ebenfalls herangezogen.

Außerdem bietet das Buch einen Überblick über die am häufigsten verwendeten Mate­rialien für Beplankungen, Rippen bzw. Verbindungsmitteltypen. Auf weitere Themen wie Giebelscheiben, Öffnungen bei Wandtafeln wie z.B. für Einblasöffnungen, oder Öffnungen bei Deckentafeln wie z.B. für Treppen geht der Autor ebenfalls ein.

Zu Prof. Dr.-Ing. François Colling

Seit 1995 lehrt Prof. Dr. François Colling Holzbau und Baustatik an der Hochschule in Augsburg. Von der IHK für Augsburg und Schwaben ist er als Sachverständiger für Holzbau öffentlich bestellt und vereidigt. Als Mitglied im Normenausschuss der DIN 1052, im Spiegelausschuss Holzbau des DIN und in den Sachverständigenausschüssen für Holzbau des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt), Berlin, ist er stets auf dem neuesten Stand der Technik.

Darüber hinaus leitet Prof. Dr. Francois Colling die bauaufsichtlich anerkannte Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle („PÜZ“-Stelle) für Holzbau an der Hochschule in Augsburg und ist als Autor mehrerer Fachbücher und von Bemessungssoftware („HoB.Ex“ und „DC-Statik“) bekannt.

Die bibliographischen Angaben zum Buch:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)