Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/0286 jünger > >>|  

Nachträgliche Optimierung der Heizungsanlage in der Allianz-Hauptverwaltung

(18.2.2012) In Unterföhring im Nordosten von München befindet sich die Hauptverwaltung der Allianz Deutschland AG. Das moderne und umweltfreundliche Gebäude wurde 2004 errichtet. Mit rund 6.000 beschäftigten Mitarbeitern ist Unterföhring der größte Standort der Allianz in Deutschland - siehe Bing-Vogelperspektive und/oder Google-Maps.

Beim Bau des Gebäudes wurden Honeywell-Produkte in großer Stückzahl verbaut: Neben Druckminderern und Drosselventilen sind rund 200 Kombi-3-Plus-Ventile im Einsatz. Die Armaturen-Kombination aus Strangregulierventil Kombi-3-Plus BLAU und Messventil Kombi-3-Plus ROT dient dazu, den Wasserkreislauf in Heizungsanlagen abzugleichen. Sind die Druckverhältnisse in Balance, werden alle angeschlossenen Heizkörper gleichmäßig versorgt und Strömungsgeräusche in den Rohrleitungen vermieden.

Umrüstung auf Differenzdruckregelung

Um die Heizungsanlage zu optimieren und die Druckverhältnisse auszugleichen, rüstet die Haustechnik-Abteilung der Allianz die Regulierventile Kombi-3-Plus nach und nach mit Membranreglern zu automatischen Differenzdruckreglern auf. Über die Membrankammern des Reglers werden die einzelnen Versorgungsstränge automatisch abgeglichen und sorgen damit für einen konstanten Differenzdruck an allen Entnahmestellen auf den voreingestellten Wert. Der gewünschte Differenzdruck kann auf 0,3 bis 0,6 bar eingestellt werden. Strang für Strang ergänzen die Mitarbeiter die bestehenden Kombi-3-Plus-Ventile mit den Membranreglern. Hierfür muss die Anlage nicht entleert werden. Seit 2007 läuft die Umrüstung bereits; 2012 soll sie abgeschlossen sein.

Das Ziel: Optimale Versorgung aller Heizkörper

Durch den Einsatz der Membranregler wird die Heizungsanlage des Allianz-Gebäudes nachträglich auf ihre Energieverbräuche hin optimiert - ohne Berechnungen und ohne Betriebsunterbrechung. „Die Hauptverwaltung der Allianz zeigt, dass auch ein späterer hydraulischer Abgleich der Heizungsanlage problemlos bewerkstelligt werden kann. Jeder Heizkörper wird nun genau mit der Wärmemenge versorgt, die nötig ist, um die gewünschte Raumtemperatur zu erreichen. Dadurch kann die Allianz ihre Energie- und Betriebskosten senken“, erklärt Boris Krstevski, der als zuständiger Außendienstmitarbeiter der Honeywell Haustechnik GmbH das Projekt betreut. 

Weitere Informationen zum hydraulischen Abgleich (speziell auch zur automatischen Differenzdruckregelung) können per E-Mail an Honeywell Haustechnik angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)