Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/0318 jünger > >>|  

Hansgrohe erobert beim iF-Design-Ranking Top-10 Platzierung

iF ranking- company(22.2.2012) Die Hansgrohe AG hat den Sprung unter die zehn designstärksten Unternehmen weltweit geschafft. Im soeben veröffentlichten aktuellen Ranking „company“ des Internatio­Forums Design (iF) belegt der Schwarzwälder Armaturen- und Brausenhersteller unter knapp 2.000 gelisteten Unternehmen den sechsten Platz. Mit 1.080 Punkten verbessert Hansgrohe sich um fünf Plätze gegenüber dem Vorjahr und ist nun mit namhaften Marken wie Apple, Sony, Samsung, Philips oder Siemens unter den Top-10. Mit dem Spitzenplatz in dieser Hit­liste der „guten Form“ hat der Bad- und Sanitärspezialist mit Stammsitz in Schiltach zugleich den Vorsprung auf Wettbe­werber aus der Sanitärbranche deutlich ausgebaut. Das iF Ranking „company“ vereint die Gesamtergebnisse aller iF awards eines Unternehmens aus den vergangenen drei Jahren.

„Wir sind sehr stolz, dass es uns gelungen ist, mit diesem konsequent verfolgten Ansatz zu den weltweit besten Designunternehmen aufzustei­gen und in einer Liga mit Apple und Sony zu spielen“, freut sich Richard Grohe, stellvertretender Vorstandsvor­sitzender der Hansgrohe AG. „Zugleich ist diese Platzierung unter den Top 10 natürlich ebenso zusätzlicher Ansporn: Auch zukünftig werden unsere Produkte, Kollektionen und Lösungen für herausragende Qualität in Form, Funktionalität und Nutzerfreund­lichkeit stehen. Wir setzen deshalb weiterhin auf die Verbindung international aner­kannter Gestalter und Architekten wie Philippe Starck, Patricia Urquiola, die Brüder Bouroullec oder Phoenix Design und unserer Kompetenz im Umgang mit Wasser.“


Screenshot der Web-Seite "iF ranking - Platzierungen - company" vom 22.2.2012 (Bild vergrößern)

Beigetragen zur Ergebnisverbesserung im aktuellen iF Ranking hat, dass 2012 gleich neun Produkte der Hansgrohe AG mit einem iF design award in der Kategorie „product design“ und ein Produkt im Bereich „material design“ ausgezeichnet wurden. Darüber hinaus prämierte die hochkarätig besetzte Expertenjury zwei Hansgrohe Produkte mit einem iF Gold Award, der in der Kategorie „product design“ nur 60 Mal vergeben wird. Bewertet werden dabei unter anderem Gestaltungsqualität, Verarbeitung, Innova­tionsgrad der Produkte sowie die Materialauswahl. „Vergoldet“ haben die Jurorinnen und Juroren einen Waschtischmischer aus der Serie „Hansgrohe PuraVida“ (siehe u.a. Beitrag "PuraVida zum "Produkt des Jahres" gewählt" vom 17.3.2010) und die Elektro­nikarmatur „Hansgrohe Focus“.

Insgesamt hatte die 44-köpfige Jury 4.322 Beiträge von 1.605 Teilnehmern aus 48 Län­dern in vier unterschiedlichen Kategorien zu beurteilen. Das iF Label erhielten an­schließend 1.218 Einreichungen, von denen 100 einen iF Gold Award entgegennehmen konnten.

außerdem: German Design Award

Die beiden mit Gold ausgezeichneten Hansgrohe Produkte sind zusammen mit Phoenix Design (Stuttgart/Tokio) entstanden. Die Gründer und Mitgesellschafter von Phoenix Design, Andreas Haug und Tom Schönherr, sind am 10.2.2012 in Frankfurt/Main mit dem „German Design Award 2012 - Persönlichkeit“ des German Design Council für ihr Gesamtwerk geehrt worden. Die erfolgreiche Kooperation zwischen Phoenix Design und der Hansgrohe AG besteht bereits seit fast drei Jahrzehnten.

Richard Grohe, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender
der Hansgrohe AG, nimmt in Frankfurt/ Main den German Design Award 2012 in Gold für Axor
Bouroullec entgegen.
Richard Grohe, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Hansgrohe AG, nimmt in Frankfurt/ Main den German Design Award 2012 in Gold für Axor Bouroullec entgegen. (Bild vergrößern)

Ein „German Design Award“ in Gold ging außerdem an Axor, die Designermarke der Hansgrohe AG (siehe Bild oben). Ausgezeichnet hat die Jury die Armaturen der Kollek­tion Axor Bouroullec, die Axor gemeinsam mit Ronan und Erwan Bouroullec entwickelt hat. Die Juroren hat insbesondere überzeugt, wie sich die Armaturenfamilie „mit ihren einfachen und sanften Formen sehr wohltuend von anderen Produkten in diesem Marktsegment abhebt.“

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück .....
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)