Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/0323 jünger > >>|  

Neue wassersparende Armaturen von Hansa für das Home-Segment

(22.2.2012) Mit den Waschtischarmaturen Hansaform und Hansaprimo erweitert die Hansa Metallwerke AG ihr Programm im Homesegment. Die Neuentwick­lungen des Armaturenher­stellers setzen auf ein gradliniges Design und haben einen maximalen Wasserverbrauch von lediglich 6 Litern pro Minute.

Hansaform mit trendorientiertem Design

Bei der Armatur Hansaform versteht sich der Name als Pro­gramm (siehe Bild rechts oben): Basierend auf den beiden Grundformen Kubus und Zylinder hat die Armatur eine auffallend rechtwinklige Gestalt mit planen Flächen und geraden Kanten. Das geometrische Design soll Präzision und Modernität vermitteln und passt zu trendorientierten Keramiken und ebensolchen Badmöbeln.

Der hoch angesetzte Auslauf lässt viel Raum unterhalb der Armatur. Komfortabel lässt sich auch das Ablaufventil der Armatur betätigen. Die neu gestaltete Zugstange schmiegt sich formschlüssig an den Korpus an und benötigt wenig Platz hinter der Armatur.

Interessant ist das Neuprodukt für designorientierte Menschen, die einen klaren Stil haben und diesen auch im Bad sehen wollen, aber dennoch eine Armatur zu einem erschwinglichen Preis suchen.

Hansaprimo in klassischer Linienführung

Konzentration auf Funktionalität - das kennzeichnet die neue Hansaprimo. In der Linienführung klassisch, wechselt die Arma­tur zwischen planen Flächen und weich gerundeten Formen.

Geringer Verbrauch durch neue Strahlformung

Ein spezieller Strahlformer reduziert bei beiden neuen Wasch­tischarmaturen die Durchflussmenge auf 6 Liter pro Minute. Die Sparsamkeit schließt Komfort nicht aus: Trotz Halbierung des Verbrauchs im Vergleich zu einem ungedrosselten Strahl wirkt der Wasserstrahl vergleichsweise voluminös. Der neue Strahl­former soll außerdem gewährleisten, dass die maximale Was­sermenge auch bei niedri­gem Wasserdruck schnell zur Verfügung steht.

Zusätzlich verfügen die neuen Armaturen über individuell einstellbare Heißwassersper­ren - dies verringert nicht nur die Verbrühungsgefahr, sondern leistet auch einen Beitrag zum Energiesparen.

Für alle wasserumspülten Teile wird serienmäßig die hochwertige, besonders korro­sionsbeständige Messinglegierung MS 63 verwendet. Dies beugt der Belastung des Wassers durch Zink vor und bewahrt vor Korrosion.

Durchgängiges Sortiment

Für eine einheitliche Badgestaltung hält das Sortiment der beiden neuen Serien auch Einhand-Wannen-Batterien sowie Einhand-Brause-Batterien im Seriendesign bereit. Darüber hinaus sind Hansaprimo und Hansaform mit dem Unterputzsystem Hansavarox kompatibel.

Weitere Informationen zu den Waschtischarmaturen Hansaform und Hansaprimo können per E-Mail an Hansa angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)