Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/0397 jünger > >>|  

Ausgezeichnete Teleskop-Markise von Lucas

Logo: R+T Innovationspreis 2012(5.3.2012; R+T-Bericht) Auf der R+T wurde die Teleskop-Markise von Lucas mit dem Innovationspreis ausgezeichnet. Sie eignet sich besonders für denkmalgeschützte Gebäude und Pfosten-Riegelkonstruktionen. Durch die teleskopartig ausfahrenden Markisenarme benötigt sie an der Fassade sehr wenig Platz und kann auch dort eingesetzt werden, wo herkömmliche Konstruktionen an ihre Grenzen stoßen.

Das Design dieser Markise kann ganz individuell auf die Fassade abgestimmt werden. Sie integriert sich je nach Anforderung unauffällig oder setzt Akzente, wo Optik und Design im Vordergrund stehen sollen. Als Blendenmaterial können alle herkömmlichen Metalle, wie z.B. Edelstahl, Messing, Alu, Kupfer, aber auch Holz, Trespa usw. verwendet werden.

Durch die variable Anordnung der Tuchwelle mit integriertem Motor, des Ausfallprofils sowie des Spannsystems sollte sich die Teleskop-Markise den vorhandenen Maßen im vorderen Fassadenbereich leicht anpassen können. Die Teleskop-Führungsschienen sind im Deckenhohlraum unterzubringen und bestehen aus je zwei Rechteckprofilen, worin die Seitenarme aus Aluminium oder Edelstahl untergebracht sind. Maße der Seitenarme ab 20 x 40 mm (je nach Größe der Anlage).

Die Schacht- oder Kassettenabdeckung kann wahlweise am Ausfallprofil oder an der Fassade befestigt werden und wird beim Einfahren der Anlage mit einer Federmechanik geschlossen. Der Neigungswinkel ist um 15° verstellbar.

Tuchspannung

Die gleichmäßige Spannung des Markisentuches in jeder Ausfahrstellung erfolgt über ein unterhalb der Tuch- und Antriebswelle quer liegendes Spannsystem, das mit einer Gasdruckfeder ausgestattet ist. Die Kräfte werden mittels eines Rollensystems auf die Seitenarme umgelenkt. Die kugelgelagerten Teleskop-Führungsschienen lassen eine sichere Führung sowie einen ruhigen Lauf erwarten und sollen die Markise in ausgefahrenem Zustand auch bei Windbelastung immer in Position halten.

Abmessungen

  • bis zu 400 cm Breite und 150 cm Ausfall, Schachtöffnung nur 6 cm
  • bis zu 600 cm Breite und 300 cm Ausfall, Schachtöffnung nur 10 cm

Weitere Informationen zur Teleskop-Markise können per E-Mail an Lucas angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)