Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/0700 jünger > >>|  

Light Board von Erco für LED-Licht in „Museumsqualität“

(29.4.2012; Light+Building-Bericht) Mit der Leuchtenfamilie Light Board hat Erco auf der Light+Building ein neues System von Strahlern, Flutern und Linsenwandflutern prä­sentiert, das in seinem Design speziell auf die Ausstellungs- und Präsentationsbe­leuchtung abgestimmt ist. Alle Strahler sind mit Erco-eigener LED-Technik ausgestat­tet. So lässt die integrierte Spherolittechnik mit Kollimatoren und Spherolitlinsen eine optimale Lichtverteilung erwarten: von sehr engen über breite Lichtkegel bis hin zu asymmetrischen Abstrahlcharakteristiken für vertikale Beleuchtungen.

Das zoombare Foto hat 3.000 x 2.000 Pixel - sofern Flash installiert ist!
Der Button ganz rechts in der Steuerungszeile aktiviert dann z.B. den "Full Screen View".

Für unterschiedliche Lichtströme steht Light Board in drei Größen zur Verfügung. Ins­besondere die Light Board Strahler mit doppeltem Lichtaustritt eignen sich auch für Akzentbeleuchtung über weite Distanzen und in hohen Räumen - damit erweitert sich der Einsatzbereich der LED-Technik bis in Bereiche, die zuvor Entladungslampen vorbehalten waren.

Kompakt und modular

Charakteristisch für Light Board sind das kompakte Design und der modulare Aufbau für unterschiedliche Lichtströme. Mit wechselbaren Spherolitlinsen sowie Lichtströmen bis 4320 Lu­men sollte das Programm auch hohe Leistungsanforderungen flexibel erfüllen können. Das integrierte Betriebsgerät und die innen liegende Leitungsführung tragen zudem zur klaren For­mensprache bei.

Das aus der Notebook-Branche entlehnte Gelenk ermöglicht außerdem eine präzise Ausrichtung und hält die eingestellte Position dauerhaft. Für die Wärmeabfuhr sorgt im Sinne der LED-Lebensdauer schließlich das markant gestaltete Gehäuse aus Aluminiumguss.

Die Light Board-Strahler lassen sich auf unterschiedliche Weise dimmen. Die Ausführungen mit den von Eroc selbst entwickel­ten elektronischen Betriebsgeräten besitzen ein integriertes Potentiometer, um den Lichtstrom individuell und passgenau einzustellen. Die Strahler mit Potentiometer lassen sich darüber hinaus mit externen Dimmern in Phasenabschnittstechnik steu­ern. Sie eignen sich daher auch zur energetischen Sanierung bestehender Lichtanlagen, die mit dieser weit verbreiteten Dimmtechnik ausgerüstet sind. Alternativ sind Light Board Strahler außerdem als DALI-fähige Light Clients erhältlich.

Light Board für den Deckeneinbau

Für Deckeneinbausituationen stehen Fluter auch als Einbau­leuchten zur Verfügung. Lichtqualität und Effizienz der LED-Lichttechnik qualifizieren diese Bauform sowohl für Museen und Galerien als auch für die Gestaltung von Ver­kaufsräumen. Die kompakte Konstruktion ermöglicht eine vergleichsweise geringe Einbautiefe von 81 mm und damit eine platzsparende Montage in Hohldecken:

LED Strahler mit RGBW-Varychrometechnik

Beide Montagevarianten von Light Board sind mit RGBW-Varychrometechnik erhältlich: Mit Kollimatoren und Spherolitlinsen erzeugen sie farbschattenfreie Lichtkegel und bie­ten DALI-gesteuert einerseits Weißtöne mit sehr guter Farbwiedergabe und variabler Farbtemperatur, andererseits auch beliebige Lichtfarben von Pastelltönen bis in den hoch gesättigten Bereich. Basis der Neuentwicklung ist die Ergänzung der Grundfarben Rot, Grün und Blau (RGB) durch zusätzliche warmweiße LEDs (3000K).

Weitere Informationen zu Light Board können per E-Mail an Erco angefordert werden; und siehe zudem „Über 700 neue LED-Artikel im Erco-Katalog für 2012“ vom 9.1.2012.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)