Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/0714 jünger > >>|  

„Fachsymposium Industriedach“ am 10. Mai 2012 in Düsseldorf

Fachsymposium Industriedach von der Fachzeitschrift „industrieBAU“ und VEDAG(1.5.2012) Die gesetzlichen Anforderungen an Industriebauten steigen: Mit der Novellierung ihrer Bauordnungen fordern die Bundesländer u.a. die Vorlage von Brandschutznachweisen. Das heißt, dass eine Reihe neuer Vorschriften beachtet wer­den muss. Auch die sinnvolle Nutzung von Industriedächern für Photovoltaik stellt Planer und Ausführende immer wieder vor eine komplexe Herausforderung. Dabei gilt eine verantwor­tungsbewusste Grundlagenermittlung als Basis für eine effi­ziente Detailplanung.

  • Was sollten Bauherren, Betreiber oder Architekten von Industriegebäuden heute bereits wissen, um künftige Vorschriften erfüllen zu können?
  • Was muss getan werden, um Industriebauten zukunftssicher zu planen und zu betreiben?
  • Wie vereinbaren sich wirtschaftlicher Brandschutz mit den Schutzzielen des Gesetzgebers?
  • Wie lassen sich neue Instandhaltungs- und Sanierungsmaßnahmen in Zeiten knapper Budgets finanzieren?

Die Antworten auf diese Fragen und viele weitere wichtige Informationen zu den ak­tuellen Themen rund um Industriedächer soll es  am 10. Mai beim „Fachsymposium Industriedach“ im INNSIDE Hotel Düsseldorf-Derendorf geben. In drei topaktuellen Vor­trägen mit hohem Praxisbezug erfahren die Teilnehmer alles, was sie für den Indus­triebau wissen müssen.

  • Thomas Hankel, Dipl.-Ing. (FH), Prüfsachverständiger für Brandschutz vom In­genieurbüro für Brandschutz in Marburg, referiert über Brandschutznachweise für Industriebauten und stellt schutzzielorientierte Betrachtungen bei Abweichungen von der Industriebau-Richtlinie an.
  • Torsten Stegner, Architekt, Dipl.-Ing. (FH), Master of Facility Management, von der VEDAG GmbH, zeigt Strategien für die Werterhaltung von Industrieimmo­bilien auf und stellt erfolgreiche Wege zur zielgerichteten Budgetbeschaffung für Instandhaltungsmaßnahmen vor.
  • Wolfgang Tebart, Dipl.-Ing., Mitgründer und Geschäftsführer des Qualitätsver­bandes Solar- und Dachtechnik e.V., erläutert die Grundlagenermittlung als Basis für eine effiziente Detailplanung und definiert Verantwortlichkeiten, Schnittstellen und Hinweispflichten bei der notwendigen Zusammenarbeit aller am Bau Beteiligten.

Dipl.-Ing. (Arch.) Melanie Meinig, Chefredakteurin der Fachzeitschrift „industrieBAU“, wird das „Fachsymposium Industriedach“ moderieren.

Die Teilnahmegebühr für das „Fachsymposium Industriedach“ beträgt 96 Euro (zzgl. MwSt.). Die Veranstaltung ist als Fortbildung für Mitglieder der AKNW in den Fach­richtungen Architektur und Innenarchitektur mit 2 Unterrichtsstunden anerkannt.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

zumeist jüngere Beiträge, die auf diesen verweisen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)