Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/0757 jünger > >>|  

Neuer Hauptdarsteller in der Sparte „Gateway“ für's smarte Haus

(9.5.2012; Light+Building-Bericht) Sie sind im intelligenten Haus unverzichtbare Hauptdarsteller: so genannte Gateways. Die multifunktionalen Steuerungen sammeln, verarbeiten und kommunizieren Daten aller angeschlossenen Geräte. Dazu werden die unterschiedlichen Kommunikationsprotokolle in einem Format zusammengeführt:


Mit dem „Smart Gateway“ hat die E.G.O. Elektro-Gerätebau GmbH während der „Light+Building“ eine multifunktionale und auf Kundenbedürfnisse zugeschnittene Lösung für ein integriertes Energiemanagement vorgestellt. Das Gateway unterstützt den verbrauchsoptimierten Betrieb der angeschlossenen Gerä­te und soll selbstständig ihre Nutzung regeln können. Vorhan­dene und künftige Komfort- und Sicherheitsfunktionen - wie die Bedienung vernetzter Geräte auch außerhalb des Hauses - seien ebenfalls realisierbar. Das Baukastenkonzept der Neuent­wicklung ist als flexibel und jederzeit erweiterbares System angelegt. Die modulare Struktur bietet dazu zwei Gehäuseva­rianten, verschiedene Funkstandards, zusätzliche Standard­schnittstellen sowie digitale und analoge Eingänge.

In der Basisversion verfügt die als serienreifer Prototyp ge­zeigte Entwicklung über ein 4 TE-Hutschienengehäuse (1 TE: 17,5 mm). Zur Erfüllung spezieller Kundenwünsche ist das größere 8 TE-Gehäuse vor­gesehen. Über mSD-Karten seien z.B. auch Verschlüsselungen sensitiver Daten oder Speichererweiterungen machbar.

Als „besondere Stärke“ der Neuheit bezeichnete der international tätige Zulieferer die Fähigkeit, unterschiedliche Branchen bzw. Bereiche standardkonform zu verbinden. Dafür sorge der implementierte EEBus als modulare und offene Vernetzungs-Techno­logie - siehe auch Beitrag "Drei Marktführer entscheiden sich für EEBus als einheit­liches Technologie-Konzept" vom 9.5.2012. Als Beispiele für das Spektrum der Anwen­dungsfelder nannte E.G.O. die Sektoren Solar, Heizung, Weiße Ware und Home Auto­mation.

Das „Smart Gateway“ dient der Vernetzung vielfältiger Gerätetypen und -generatio­nen. Die Palette der von E.G.O. angegebenen Funk- und drahtgebundene Schnitt­stellen ist vergleichsweise lang und enthält ZigBee, KNX RF, Wireless M-Bus, GPRS, W-Lan, Z-Wave, Ethernet, RS485, RS232, digitale und analoge Eingänge oder KNX Powerline. Das Resümee des Unternehmens: „Wir bieten dem Markt damit eine inno­vative Lösung, die das Energiemanagement optimiert und zugleich Komfort und Sicher­heit verbessert.

Weitere Informationen zu „Smart Gateway“ können per E-Mail an E.G.O. angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)