Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/0813 jünger > >>|  

Mastleuchte „UN“ von Ewo thematisiert den Übergang vom Mast zum Leuchtenkopf

(18.5.2012; Light+Building-Bericht) Ewo, Hersteller hochwertiger Lichtsysteme für den öffentlichen Raum, stellte auf der Light+Building 2012 die Mastleuchte „UN” neu vor. Designer Jörg Boner entwickelt ein Produkt mit fließenden formalen Übergängen, das sich die Vorteile der LED-Technologie zunutze macht.

Das zoombare Foto hat 3.834 x 3.096 Pixel - sofern Flash installiert ist!
Der Button ganz rechts in der Steuerungszeile aktiviert dann z.B. den "Full Screen View".
  
UN thematisiert den Übergang zwischen Mast und Leuchtenkopf, indem die Bauteile eine Verbindung in Form und Proportion aufnehmen und der Leuchtenkopf sich aus dem zylindrischen Querschnitt des Mastes entwickelt. Die Sil­houette des Leuchtenkopfes ist dadurch in der Seitenansicht vergleichsweise voluminös, in der Frontansicht wirkt die Leuch­te dagegen dezent und zurückhaltend. Fassaden werden auf diese Weise so wenig wie möglich visuell beeinträchtigt. In der Seitenansicht und Flucht des Straßenraumes wirkt der Leuch­tenkopf jedoch größer und hat die gewünschte Präsenz und Sichtbarkeit.

Der Leuchtenkopf zeichnet mit seiner Grundform die Lichtfüh­rung nach. Eine Scheitellinie läuft, leicht nach oben geneigt, vom Mast weg; sie vermittelt formal zwischen Mast und Leuchtenkopf. Von dieser Scheitellinie aus laufen verschiedene Flächen in einem offenen Winkel nach unten. Sie treffen auf der Unterseite des Gehäuses auf einen ovalen Umriss, der die Lichtaustrittsfläche be­schreibt und mit Klarglas abgeschlossen wird.

Die Lichtpunkthöhe der Leuchte variiert je nach Einsatzgebiet und lichttechnischen und atmosphärischen Vorgaben. In dem Volumen, das der Leuchtenkopf aufspannt, ist die LED-Technologie untergebracht. Die LED-Lichteinheiten schweben dabei ohne sichtbare Verbindung im Leuchtengehäuse.

UN nimmt zwischen 2 und 5 Lichteinheiten auf: Diese Modularität erlaubt es, die Be­leuchtungsintensität entsprechend zu regeln. Somit soll sichergestellt sein, dass keine Energie zur Produktion von nicht benötigtem Licht verbraucht wird. Die Lichteinheiten können mit 3 Linsentypen, die unterschiedliche Lichtverteilungen realisieren, ausge­stattet werden. Als Lichtfarbe stehen zur Verfügung ...

  • Warm White (3.000 K),
  • Outdoor White (4.500 k) und
  • Cool White (6.000 K).

Um weitere Energieeinsparungs-Potentiale zu erschließen, ermöglicht UN eine Nacht­absenkung in verschiedenen Reduktionsstufen oder die Anbindung an Lichtmanage­ment-Systeme.

Weitere Informationen zur Mastleuchte „UN” können per E-Mail an Ewo angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Hoffmeisters Mastaufsatzleuchte Iconic als gemischtes Triple (18.5.2012)

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)