Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/0998 jünger > >>|  

Modulare und erweiterbare Solar-Carportsysteme von Mp-tec

(20.6.2012, Intersolar-Bericht) Das Eberswalder Solarsystemhaus Mp-tec GmbH & Co. KG hat auf der Intersolar erstmals seine neuen Solarcarports vorgestellt. Präsentiert wurden der „Solarcarport Comfort“ aus Stahl sowie der „Solarcarport Eco“ aus Alumini­um. Beide Carporttypen sind modular nahezu unbegrenzt erweiterbar, also sowohl zur Überdachung von kleineren Flächen für Privathaushalte einsetzbar als auch zur Über­dachung von Großflächen. Mögliche Einsatzgebiete sind hier Kunden- oder Mitarbeiter­parkplätze. Bei großen Anlagen sollten Dehnfugen eingeplant werden.

Der „Solarcarport Comfort“ ist eine statisch und formal anspruchsvolle Lösung, da auf Mittelpfeiler und sonstige Begrenzungen verzichtet wurde. Die Modulplattform wird in dieser Ausführung durch Kragarmstützen, also nur durch eine Stützreihe, getragen. Damit ist der Carport lediglich auf der Stirnseite begrenzt: Autos haben Platz zum Rangieren sowie beim Ein- und Aussteigen, die Aufteilung der Parkplätze bleibt flexibel.

Der „Solarcarport Comfort“ ist für Fahrzeuge mit einer Höhe von bis zu zwei Metern geeignet. Er besteht aus vergleichsweise wenigen Systembauteilen. Der Stahlcarport basiert auf Blockfundamenten und ist wahlweise ein- oder zweireihig verfügbar. In der einreihigen Variante ist er für mindestens zwei Stellplätze, in der doppelreihigen für mindestens vier Stellplätze ausgelegt.

Der aus Aluminium bestehende „Solarcarport Eco“ basiert auf Streifenfundamenten und hat eine Durchfahrtshöhe von 2,20 Meter. Er wird getragen durch Pfeiler, die den Carport lediglich seitlich begrenzen. Dadurch ist er beidseitig befahrbar. Ein Anfahr­schutz verhindert Schäden am Carport. „Solarcarport Eco“ basiert auf dem hauseige­nen und DEKRA-zertifizierten Quick-Line-Montagesystem von Mp-tec und ist auch als Einzelstellplatz verfügbar.

Individuelle Gestaltungsmöglichkeiten bestehen durch die farbliche Eloxierung der Alu­miniumprofile bzw. durch eine Pulverbeschichtung des Stahlcarports. Wer sein Carport für die Zukunft rüsten will, kann die Anlage darüber hinaus mit einer Ladestation zur Tankstelle für Elektroautos aufwerten. Beide Carporttypen sind ab Spätsommer 2012 verfügbar.

Weitere Informationen zu Solarcarports können per E-Mail an Mp-tec angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)