Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/1014 jünger > >>|  

Neuer Vakuum-CPC-Kollektor von Ritter/Paradigma liefert 60 bis 160°C

(22.6.2012, Intersolar-Bericht) Entscheidend für die Effizienz einer solarthermischen Anlage ist die Leistungsfähigkeit des Solarkollektors; und Vakuumröhren-Kollektoren zählen zu den leistungsstärkeren auf dem solarthermischen Markt. Daran knüpft die Ritter Gruppe mit der Vorstellung des neuen Vakuumröhren-Kollektors Aqua Plasma an.


Zur Verbesserung ihrer Vakuum CPC Kollektoren (Compound Parabolic Concentrator) hat Ritter in Zusammenarbeit mit den Wissenschaftlern der Dr. Laure Plasma Techno­logie GmbH eine neue Antireflexbeschichtung entwickelt, die eine höhere Absorptions­rate verspricht, indem diffuse Lichtstrahlung effizienter in Wärmeenergie umgewandelt werden kann.

Zur Herstellung dieser neuartigen Beschichtung wurde eigens ein spezielles Beschich­tungsverfahren entwickelt: Die Beschichtungsanlage für Solarröhren stellt mittels Plasmazündung eine Siliziumoxid-Gradientenschicht (SiOx) auf der Oberfläche der Vakuumröhre her. Diese Beschichtung soll für eine geringere Reflexion der Hüllröhre sorgen und es ermöglichen, dass mehr Licht die Absorberschicht erreicht und in Wär­me umgewandelt wird.


Darüber hinaus seien die CPC-Spiegel des Kollektors mit einem neuartigen Korrosions­schutz ausgestattet. Damit könne bei gleichzeitiger Verbesserung der Reflexionseigen­schaft eine Beeinträchtigung der Funktionalität des Spiegels durch äußere Einflüsse minimiert werden.

Durch die beschriebenen Innovationen seien Zieltemperaturen von 60 bis 160 Grad Celsius - wie sie zum Beispiel im Bereich der industriellen Prozesswärme benötigt wer­den - auch bei niedrigen Einstrahlungswerten von 400 W/m² erreichbar. Gleichwohl würde sich der Aqua Plasma-Kollektor auch für Heizsysteme in Ein- und Mehrfamilien­häusern bestens eignen - betonte das Unternehmen in München.

Der Vakuumröhren-Kollektor Aqua Plasma ist der erste Kollektor, der speziell für das Paradigma AquaSystem konzipiert wurde. Das AquaSystem wurde 2004 von der Ritter Gruppe eingeführt und setzt Wasser als Wärmeträger ein. Damit unterscheidet es sich von herkömmlichen solarthermischen Systemen, die mit Frostschutzmittel betrieben werden und deshalb einen zweiten, getrennten Solarkreislauf benötigen. 

Weitere Informationen zum Vakuumröhren-Kollektor Aqua Plasma können per E-Mail an Ritter oder per E-Mail an Paradigma angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)