Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/1032 jünger > >>|  

Umsatz der JET-Gruppe 2011 nahezu auf Rekordniveau

Volker Spiering, Vertriebs- und Marketingleiter (links) und Geert Kessels, Geschäftsführer der JET-Gruppe
Volker Spiering, Vertriebs- und Marketingleiter (links) und Geert Kessels, Geschäftsführer der JET-Gruppe (Bild vergrößern)
  

(26.6.2012) Die hohe Bautätigkeit im Nichtwohnbau-Sektor be­scherte der JET-Gruppe im Jahr 2011 „sehr gute Geschäfts­zahlen“. Laut aktuell vorgelegter Zahlen konnte der Lichtband-Hersteller aus Hüllhorst (Ostwestfalen) seinen Umsatz um 19,1 Prozent auf etwa 100 Millionen Euro steigern. Damit blieb man nur knapp unter dem Rekordniveau von 2008. „Neben der ins­gesamt guten Baukonjunktur machen sich auch unsere Inves­titionen in neue Produkte positiv bemerkbar“, erklärt Geert Kessels, Geschäftsführer der JET-Gruppe. Auch 2012 will das Unternehmen weitere Produktneuheiten vorstellen, um den steigenden Ansprüchen im Markt gerecht zu werden.

Die positive Entwicklung sei vor allem auf verstärkte For­schungsinvestitionen mit Produkt-Erweiterungen und neuen Anwendungsbereichen zurückzuführen. Insbesondere die intensiven Aktivitäten in den Geschäftsbereichen Lichtband und konstruktiver Glasbau sowie im Export seien laut Kessel entscheidende Faktoren für den Erfolg gewesen. So konnte die JET-Gruppe mit diesem deutlichen Zuwachs sogar die Auswirkungen des ausgelaufenen Konjunkturpaketes kompensieren.

Neuheiten und Synergien für die Zukunft

Mit dem in 2011 erfolgten Gesellschafterwechsel wurden die Weichen für eine strate­gische und nachhaltige Entwicklung der europaweiten JET-Group gestellt. Durch die Übernahme weiterer Tageslichtspezialisten aus den Niederlanden, England sowie Dänemark wuchs die JET-Group zu einem europäisch agierenden Gruppenverbund zusammen. „Die Nutzung dieser zahlreichen Synergien wird sich sehr positiv auf die Weiterentwicklung der Gruppe auswirken“, prognostiziert Kessels. „Langfristig wird die Zusammenarbeit dazu beitragen, unsere starke Position unter Europas Anbietern von Tageslicht- und Brandschutz-Lösungen weiter zu festigen.“

Sehr zuversichtlich für das laufende Jahr zeigt sich auch Volker Spiering, Vertriebs- und Marketingleiter der JET-Gruppe: „Un­ser aktuelles Produktsortiment erfüllt alle Anforderungen des Industriebaus und findet eine breite Akzeptanz bei unseren Kunden.“ Neben Investitionen in technische Entwicklungen will die JET-Gruppe im laufenden Geschäftsjahr den Ausbau des Produktsortiments sowie die Weiterentwicklung bestehender Produkte weiter vorantreiben. „Die Markteinführung des neuen hochwertigen Design-Glaselementes ‚Moduglas‘ (Bild rechts) für den Wohn- und Nichtwohnbau ist nur der erste Schritt in diese Richtung“, erklärt Spiering die kommende Planung. Mit innova­tiven Produkten will das Unternehmen künftig nicht nur den steigenden Anforderungen des Industriebaus gerecht werden, sondern sich mittelfristig auch neue Märkte wie den Woh­nungsbau erschließen.

Weitere Informationen zu Tageslicht-Systemen können per E-Mail an JET-Gruppe angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)