Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/1144 jünger > >>|  

WK2/RC2-Sicherheitstüren NovoSecur mit 3D-Band und verstärktem Türblatt

(12.7.2012) Stabile Sicherheitstüren mit der Optik moderner Innentüren und vielen Gestaltungsmöglichkeiten - das ist der Anspruch des Türenprogramms „NovoSecur“. Mit zwei preis­neutralen technischen Weiterentwicklungen will das Unterneh­men seinen Marktanteil bei Sicherheitstüren nun weiter aus­bauen - nämlich mit ...

  • der serienmäßigen Ausstattung mit 3-D-Bändern und
  • stärkeren Türblechen, gefertigt aus 0,88 mm Stahlblech.

Nebeneingänge von Eigenheimen und öffentlichen Gebäuden sind alles andere als nebensächlich. Dass Türen zu Funktions­räumen, Kellergeschossen oder Garagen in der Regel außerhalb des Sichtbereichs von Passanten liegen, stellt gerade deshalb besondere Forderungen an Sicherheit und Solidität. In der Re­gel kommen an diesen Stellen einbruchhemmende Türen der Widerstandsklasse WK2, geprüft nach DIN V ENV 1627 (bzw. RC2 nach DIN EN 1627-1630), zum Einsatz wie beispielsweise das Modell „NovoSecur E-S6“ von Novoferm. Zu den Sicherheitsmerkmalen dieser Tür gehören ...

  • eine Mehrfach-Türverriegelung mit zwei zusätzlichen Sicherungsbolzen zwischen Türblatt und Zarge als 6-fache Sicherung,
  • ein Leichtmetall-Sicherheitsbeschlag samt aufbohrgeschütztem Profilzylinder,
  • die massive Verankerungen in der Wand über die im Standard-Lieferumfang enthaltene Stahlzarge und nun noch ...
  • ein verstärktes Türblatt sowie
  • 3D-Türbänder.

Türblatt aus 0,88 mm Stahlblech

Novoferm fertigt die „NovoSecur“-Türen E-S4, E-S6 und E-S8 nun aus 0,88 mm Stahl­blech (die Modellzahlen stehen für die jeweilige Anzahl der Verriegelungspunkte). Diese Veränderung bedeutet eine Anhebung der Masse um 10 Prozent - mit entsprechender Verbesserung u.a. der Verwindungssteifigkei.

Funktionale 3D-Bänder serienmäßig

Außer Einbruchhemmung fordern viele Bauherren von Sicher­heitstüren auch eine ansprechende Optik und Funktionalität. Beidem trägt Novoferm Rechnung, indem jetzt 3D-Bänder serienmäßig und ohne Aufpreis zur Ausstattung gehören. In Verbindung mit dem auch für Wohnungstüren typischen 40 mm Dickfalz-Türblatt und den variantenreichen Farb- und Holzde­koren, sind diese Sicherheitstüren so kaum von konventionellen Innentüren zu unterscheiden.

Funktionaler Vorteil der 3D-Bänder: Die Justierung der Tür über Bänder mit drei verstellbaren Bewegungsrichtungen ist deutlich einfacher und schneller als bei herkömmlichen Anschweißbän­dern.

Flexibilität beim Einsatz im Objektbereich

Zusätzlich zu den Aspekten Sicherheit und Optik spielen für Planer im Objektbau geprüfte und nachgewiesene Einbaueigen­schaften der Türen für möglichst vielfältige Wandkonstruktio­nen eine wichtige Rolle - und ebenso die lieferbaren Türgrö­ßen: Die Sicherheitstüren aus dem „NovoSecur“-Programm sind zugelassen für die Montage in ...

  • Beton und vergleichbarem Mauerwerk,
  • Wänden aus Porenbeton sowie
  • Einbruchschutz-Montagewänden.

Ab Lager sind viele Standardgrößen verfügbar. Zudem können aber auch Sondermaße im Größenbereich von 625 x 1750 mm bis 1250 x 2500 mm geliefert werden.

Weitere Informationen zu WK2/RC2-Sicherheitstüren NovoSecur können per E-Mail an Novoferm angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)