Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/1157 jünger > >>|  

Als Weltneuheit vorgestellt: Türschließer mit integrierter Rettungswegverriegelung

(15.7.2012, fensterbau/frontale-Bericht) Auf der fensterbau/frontale präsentierte Assa Abloy einen Sicherheits-Türschließer mit integrierter Rettungswegverriegelung; laut Assa Abloy ist das der erste Türschließer dieser Art weltweit. Der Gleitschienen­türschließer verfügt über einen Fluchttüröffner sowie ein Fallenschloss und bietet die Möglichkeit, Feuer- und Rauchschutztüren nachträglich mit einer Rettungswegverrie­gelung auszustatten.

Sicherheits-Türschließer mit integrierter Rettungswegverriegelung von Assa Abloy

Mit dem Sicherheits-Türschließer bietet Assa Abloy eine Lösung, die aktuelle Anfor­derungen erfüllt - unter anderem die gemäß der neuesten Mitteilung des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBT) „Zulässige Änderungen und Ergänzungen an Feuer­schutzabschlüssen und Feuerschutzabschlüssen mit Rauchschutzeigenschaften im modifizierten Zulassungsverfahren“. Nach dieser Mitteilung entfällt eigentlich die Nachrüstbarkeit von Rettungswegverriegelungen an Feuerschutztüren, denn die Mög­lichkeit der Nachrüstung von Haftmagneten oder Fluchttüröffnern muss bei Neuzulas­sungen seit Januar 2010 bereits in der Zulassung der Tür im Dokument A festgelegt sein. Zudem müssen geeignete Befestigungspunkte vorgerüstet sein, was die Nach­rüstung erheblich erschwert.


Nachrüstung einer Feuer- und Rauchschutztür mit einer Rettungswegver­riegelung (Bild vergrößern)
  

„Aufgrund dieser neuen Anforderungen benötigt der Markt drin­gend eine neue Lösung zur Nachrüstung an Feuer- und Rauch­schutztüren“, erklärte Gerhard Gutmann, Produktmanager bei Assa Abloy, im Rahmen der fensterbau/frontale. Gebäudebe­treiber hätten häufig das Bedürfnis, Feuerschutztüren im Nachhinein mit einer Rettungswegverriegelung auszustatten. Mit dem Sicherheits-Türschließer sei die Nachrüstung „pro­blemlos, schnell und einfach“:

  • vorhandenen Türschließer abschrauben,
  • Sicherheits-Türschließer anschrauben – ohne Bohren, Fräsen, Feilen, Schleifen oder Sägen.

Dabei sollte keine Gefahr bestehen, die Zulassung der Tür als Feuerschutztür zu verlieren. Denn der Assa Abloy Sicherheits-Türschließer nutzt die vorhandenen Bohrlöcher für Türschließer nach DIN EN 1154 und setzt darauf eine verlängerte Montage­platte. Die Gleitschiene wird ebenfalls verlängert, um darin den Fluchttüröffner Modell 332 zu befestigen. Das Fallenschloss wird auf die verlängerte Montageplatte montiert - nicht auf das Türblatt.

Der Sicherheits-Türschließer erfüllt so die Anforderung an die Nachrüstbarkeit eines Türschließers nach DIN EN 1154. Diese Norm regelt im Beiblatt 1 die Befestigungsmaße von Türschließern mit festgelegten Bohrbildern. Genau diese Bohrlöcher werden für das Nachrüstprodukt verwendet. Zudem kann Assa Abloy durch die Anwendung von Adapterplatten vorhandene Befestigungsbohrungen der Gleitschienen anderer Her­steller nutzen.

Weitere Informationen zum Sicherheits-Türschließer mit integrierter Rettungswegverriegelung können per E-Mail an Assa Abloy angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)