Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/1281 jünger > >>|  

Außen Kupfer, innen Zinn: Copatin für Trinkwasserinstallationen

Copatin-Rohre für Trinkwasserinstallationen(30.7.2012) Sauber, frisch und hygienisch - so muss Trink­wasser sein, so verlangt es die Trinkwasserverordnung, und dem folgt das Markenkupferrohr Copatin.

In einem patentierten Herstellungsverfahren wird das nahtlos gezogene Kupferrohr innen mit einer Zinnschicht versehen. Auf diese Weise entsteht ein diffusionsdichtes, UV-beständiges Rohr, das auch hohen mechanischen Belastungen standhalten kann und die guten Verarbeitungsmöglichkeiten von Kupfer mit den Hygieneeigenschaften von Zinn kombiniert. In Teil 6 der DIN 50930 werden innenverzinnte Kupferrohre als für alle Trinkwasserbeschaffenheiten geeignet eingestuft. Geliefert wird Copatin ...

  • gestreckt in Längen von 5 m (12 x 1,0 mm bis 108 x 2,5 mm) sowie
  • in Ringen von 25 m (12 x 1,0 mm bis 22 x 1,0 mm).

Es lässt sich weichlöten, pressen, klemmen und stecken. Eine besonders schnelle und saubere Verbindungstechnik steht mit Pressfittings zur Verfügung.

Weitere Informationen zu Copatin können per E-Mail an KME angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)