Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/1294 jünger > >>|  

„Keine Kompromisse bei der Beförderung von Abwasser“ verspricht Grundfos

(1.8.2012) Nach mehreren Monaten spannender Ankündigun­gen ist es endlich da: das S-Tube-Laufrad. Mit ihm will Grund­fos neue Standards für das Design von Abwasseranlagen set­zen. Das neuartige Kanallaufrad verspricht nämlich eine größe­re hydraulische Effizienz als andere Abwasser-Laufräder und soll den zusätzlichen Vorteil haben, dass beim freien Durch­gang kein Kompromiss eingegangen werden müsse und so ein langfristig störungsfreier Betrieb sichergestellt werden könne.

Das S-Tube-Laufrad hat keine Kanten, Totzonen oder Schneidfunktionen, die mit der Zeit verschleißen könnten. Darüber hinaus ist das S-Tube-Laufrad mit einem neuen patentierten Labyrinth- und Dichtungssystem ausgestattet, das einen jahrelangen störungsfreien Betrieb erwarten lasse.

Warum Kompromisse beim freien Durchgang auf Kosten der hydraulischen Effizienz eingehen?

Die beschaffenheitsbedingte Problematik des Abwassers wird durch seinen stets variierenden Trockenfeststoffgehalt verur­sacht. Auch der Wasseranteil bleibt nicht immer gleich. Um den Konflikt zwischen hydraulischer Effizienz und freiem Durchgang zu lösen, besteht das S-Tube-Laufrad aus einer röhrenförmigen Konstruktion in einem Pumpengehäuse, das an die Röhren­form durchgängig angepasst ist. Dank der Einfachheit des S-Tube-Laufrads kann laut Grundfos auf Zusatzausrüstungen verzichtet werden, die auf statische oder adaptive Weise dazu dienen, das Abwasser beim Durchgang durch die Pumpe zu leiten, zu ver­kleinern oder zu behandeln.

Probleme, die sich bei hocheffizienten Abwasser-Laufräder ergeben, sind normalerwei­se auf Dichtungen, Vibrationsbelastungen, abrasiven Verschleiß und Verstopfungen der Pumpen zurückzuführen. Die S-Tube-Laufräder sollen alle diese Anforderungen mehr als erfüllen und für eine hohe Gleichmäßigkeit - und damit zu weniger Vibrationen und Geräuschentwicklungen - sorgen können. Der leise und gleichmäßige Betrieb führe zugleich zu einer höheren Zuverlässigkeit, mit einer längeren Betriebsdauer für Lager, Gleitringdichtungen und andere Pumpenkomponenten. Und die glatte konstruktive Aus­führung der Hydraulik lasse weniger abrasiven Verschleiß erwarten und sollte die Anti-Verstopfungseigenschaften einer Pumpe verbessern.

Weitere Informationen zu Abwasserpumpen (speziell auch mit S-Tube-Laufrad) können per E-Mail an Grundfos angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)