Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/1333 jünger > >>|  

Gewinner bei Berkers Materialfrage: Schiefer, gefolgt von Beton

(6.8.2012, Light+Building-Nachbericht) Zur Light+Building 2012 wollte es Berker genau wissen und stellte die Materialfrage. Die Messebesucher waren aufgerufen, Material­beispiele - die Bandbreite reichte von Filz bis Beton - ausgiebig zu befühlen und zu bewerten. Jetzt liegen die Ergebnisse der Aktion vor: ein Schalter der Zukunft könnte aus Schiefer sein!


Die Umfrage stieß bei Messebesuchern auf große Resonanz und entwickelte sich ne­ben den neuen Produkten zu einem Highlight auf dem Berker-Stand. Vor einer Wand mit 22 Schalterbeispielen im neuen R.1-Design - siehe Nachbarbeitrag „Neue runde Schalterprogramme von Berker: R.1, R.3 und Serie R.classic“ - herrschte bisweilen großer Andrang. „Die Besucher fühlten sich als Experten gefragt und häufig entwickel­ten sich aus der reinen Befragung längere Fachgespräche“, erinnert sich Produktma­nager Michele Rao.

Eindeutige Ergebnisse

An der Umfrage nahmen über 1.000 Messe-besucher teil. Das internationale Teilnehmerfeld bestand überwiegend aus Elek­trohandwerkern, Fachgroßhändlern sowie Architekten. „Teile der Ergebnisse sind erstaunlich eindeutig und überraschend zugleich. Mit großem Abstand wurde Schiefer zum Lieblings­material gekürt, dann folgte Beton und schließlich andere Ma­terialien“, erläutert Marktmanager Oliver Brüggemann. Beson­ders intensiv wurde ein Schalterrahmen aus Kuhfell diskutiert - einige Besucher liebten ihn und wollten ihn gleich kaufen, die Mehrheit lehnte das Kuhfelldesign allerdings vehement ab.

Berker-Schalter der Zukunft

Welche Schlussfolgerungen will Berker aus den Ergebnissen der Befragung ziehen? Dem Vernehmen nach soll es schon bald Berker-Schalter mit neuen Oberflächen geben. „Bis wir zu eindeutigen Entscheidungen kommen, sind weitere Evaluationen und umfangreiche Tests notwendig. Schließlich sollen Berker-Schalter nicht nur schön aussehen. Sie funktionieren optimal und erfüllen alle sicherheitsrelevanten VDE-Normen“, fasst der Leiter des Produktmanagement, Pierre Jeunesse, zusammen.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)