Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/1381 jünger > >>|  

Neues Aluminium-Programm von Finstral mit auffallend schmalen Rahmenansichten

(14.8.2012) Das neue Aluminium-Programm FIN-Project kombiniert die Eleganz klarer Aluminiumoptik mit der Energieeffizienz wärmedämmender Kunststoffprofile. So will Fin­stral den Widerspruch zwischen aktuellen Architekturtrends und hoher Energieeffizienz lösen. Denn durch einen neuen Systemaufbau sollen sich bemerkenswert schmale Rahmenansichten und hohe Glasanteile ohne Einbußen bezüglich der Wärmedämmung realisieren lassen.

Das umfangreiche Programm enthält u.a.

  • Zargenverglasungen,
  • außen unsichtbare Blendrahmenausführungen,
  • verdeckte Beschläge und
  • mehrere Fenster- und Haustürvarianten.

Angesprochen wird damit eine anspruchsvolle Kundschaft und der aluminiumorientierte Objektbau.

Neuer Systemaufbau

Ausgehend von den bekannten Kunststoff-Aluminium-Fenstern hat Finstral für FIN-Project einen ganz neuen Systemaufbau entwickelt: Ein Mehrkammer-Kunststoffprofil mit Mitteldichtung wird innen und außen mit Aluminiumprofilen fest verbunden. Das eingesetzte Glas mit wärmeoptimierten Glasabstandhaltern wird umlaufend mit dem Flügel verklebt. Die Eckverbindungen des Kunststoffkerns in Flügel und Blendrahmen werden luft- und wasserdicht verschweißt. Zusätzlich werden die Dichtun­gen mit dem Kunststoffprofilkern verschweißt. Der gesamte Aufbau zeichnet sich durch eine schmale Profilierung aus und verspricht gleichzeitig eine gute Wärmedämmung sowie hohe Luft- und Schlagregendichtheit. Serienmäßig ist FIN-Project mit 130 kg tragfesten Beschlagsbändern, Sicherheitsbeschlä­gen und rundum positionierten Sicherheitsverriegelungen ver­sehen, die den Einbruchschutz verbessern und die Langzeit­funktion der Öffnungselemente sicherzustellen haben.

Vielzahl an Konstruktionen

FIN-Project umfasst eine Vielzahl an Konstruktionen. Dazu ge­hören die drei Flügelvarianten ...

  • „Nova-line“ (Rahmendämmwert Uf = 1,0 W/m²K) mit au­ßenseitig verdeckt liegendem Flügel (Bild rechts oben),
  • „Classic-line“ mit einer außen 20 mm schmalen Profil­ansicht (Bild, Rahmendämm­wert Uf = 1,1 W/m²K) und
  • das multifunktionale Verbundfenster „Twin-line-Nova“ mit integrierter Jalousette (Bild).

Weiterhin ist eine von außen unsichtbare Blendrahmenausfüh­rung erhältlich, die sich mit sämtlichen FIN-Project Flügelva­rianten kombinieren lässt. Für die Rauminnenseite bietet das System außerdem flächenbündige Blend- und Flügelrahmen mit verdeckt liegenden Beschlagsbändern. Auch alle weiteren FIN-Project-Elemente können mit verdeckt liegenden Beschlags­bändern ausgestattet werden.

Darüber hinaus schaffen eloxierte, glatte oder feinstrukturierte Oberflächen, pulverbeschichtete RAL-Farben, Metallic-Effekte, lackierte Holzstrukturoberflächen oder unterschiedliche Farb­gebung innen und außen die Möglichkeit einer individuell zum Objekt passenden Optik. Alle Oberflächen sind schmutzabwei­send und pflegeleicht.

Hohe Wärmedämmwerte

FIN-Project erreicht in der Ausführung „Nova-line“ bei Dreifachverglasung mit dem Fensterglas S-Valor (Ug = 0,6 W/m²K) einen Fensterdämmwert von Uw = 0,83 W/m²K. Die kostengünstige Lösung für energetische Sanierungen liefert die Zweifachvergla­sung mit dem Fensterglas Plus-Valor: Damit beträgt der Uw-Wert noch 1,2 W/m²K und unterschreitet den aktuell erforderlichen Uw-Wert von 1,3 W/m²K auch ohne Dreifach­glas.

Weitere Verglasungen legen den Schwerpunkt zusätzlich auf einen höheren Energie­einfall (S-Valor Clear, g-Wert = 62%) oder einen guten Sonnenschutz mit

  • Multivalor Sun, g-Wert = 42%,
  • S-Multivalor Sun, g-Wert = 38% oder
  • Platin Sun, g-Wert = 29%.

Leichte Optik

Eine ausgeprägt leichte Optik mit schmalen Pfosten- und Rie­gelansichten vermitteln die neuen FIN-Project-Zargenvergla­sungen. Außenseitig ohne sichtbaren Rahmen zwischen Glas und Mauerwerk, auf der Rauminnenseite mit lediglich 34 mm schmalen Glashalteprofilen ausgestattet, eignen sie sich für großflächige Verglasungen. In die Glaswände können je nach Wunsch FIN-Project-Öffnungselemente wie Fenster, Drehtü­ren, Schiebetüren oder Haustüren integriert werden.

Weitere Informationen zu FIN-Project können per E-Mail an Finstral angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)