Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/1406 jünger > >>|  

Neues Industrietor von Alpha Deuren kombiniert gute Dämmung und Verglasung

(17.8.2012) Die Ansprüche an Industrietore sind vielfältig. Eine gute Dämmung, um Energieverbrauch und Lärm in Grenzen zu halten, ist inzwischen ebenso wichtig wie Praktikabilität und Langlebigkeit, und auch die Optik soll nicht zu kurz kommen - wozu ein hoher Verglasungsanteil beitragen kann. Alle Aspekte unter einen Hut zu bringen, ist nicht leicht, denn in der Regel sind gute Dämmwerte gleichbedeutend mit Kompro­missen bei der Transparenz und umgekehrt.

Abhilfe schaffen will das neue Energy-Tor von Alpha Deuren. Mit einer Konstruktions­tiefe von 60 mm ist es für die Integration von 40 mm starken Dreifach- oder Vierfach-Isoverglasungen ausgelegt. Als Rahmen fungiert eine ebenfalls 60 mm dicke Alumini­um-Sektion, die somit um 50% stärker dimensioniert ist als bei einem Standardtor. Sie besteht aus zwei miteinander verbundenen Profilen, welche mittels eines Kunstoffiso­lators entkoppelt sind.

Durch diese thermische Trennung kann das Energy-Tor trotz zahlreicher Verglasungselemente vergleichsweise niedrige U-Werte erreichen. Dieses Prinzip greift auch bei den Übergängen der einzelnen Elemente, was eine absolute Dichtheit ver­spricht. Für Sektionen ohne Verglasung werden mikroprofilierte Iso-Sandwich-Paneele eingesetzt, die in den bandbeschichte­ten Trendfarben RAL 9002 und 9006 zur Verfügung stehen. Doppelte Gummiprofile sorgen für erhöhte Dichtigkeit an Sturz und Bodenkante.

Die Maße des Energy-Tors können unter Berücksichtigung der Maximalwerte von 8 m Breite und 6 m Höhe und sämtlichen zur Verfügung stehenden Führungsschienen- und Antriebssyste­men frei gewählt werden. Die Anzahl der Verglasungselemente, Iso-Paneelen und Alu-Sektionen lässt sich entsprechend dem modularen Konstruktionsprinzip kombinieren. Das eröffnet einen großen Gestaltungsspielraum, so dass das Tor individuellen Be­dürfnissen entsprechend geplant und hergestellt werden kann. Nach diesen Faktoren richtet sich der letztendlich erreichte U-Wert. Bei einem Energy-Tor von 5 x 5 m mit sechs Alusektio­nen à fünf Elementen aus Dreifach-Verglasung und zwei Iso-Sektionen beträgt er beispielsweise 2,003 W/m²K.

Alpha Deuren vertreibt das Energy-Tor ebenso wie seine an­deren Produkte ausschließlich über den Fachhandel. Die Be­stellung lässt sich über die Online-Plattform doorcalcula­tion.com vornehmen, die anhand der eingegebenen Daten die Tore und den individuellen Bruttopreis berechnet.

Weitere Informationen zum Energy-Tor können per E-Mail an Alpha Deuren angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)