Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/1419 jünger > >>|  

„empowering people. Award“: Wohnraum ist mehr als ein Dach über dem Kopf

(19.8.2012) Auf dem UN-Gipfel für nachhaltige Entwicklung in Rio de Janeiro hat die Siemens Stiftung den „empowering peo­ple. Award“ ins Leben gerufen. Ziel des weltweiten Wettbe­werbs ist es, einfache und praxistaugliche technische Lösun­gen für eine nachhaltige Entwicklung zu finden und zugänglich zu machen. Sie sollen Menschen in Entwicklungs- und Schwel­lenländern in die Lage versetzen, eigenverantwortlich existen­zielle Versorgungsdefizite abzubauen. In der Kategorie „Woh­nen & Bauen“ sind Produkte und Lösungen gefragt, die den Menschen vor Ort den Aufbau und die Klimatisierung von Häu­sern in städtischen und ländlichen Umgebungen ermöglichen.

Eine angemessene Unterkunft gehört zu den Schlüsselfaktoren im Kampf gegen Armut und soziale Ausgrenzung. Dabei geht es nicht nur darum, ein Dach über dem Kopf zu haben. Wissen­schaftliche Studien belegen, dass stabile Wohnsituationen den Ausbau von Sicherheit, Gesundheit und Bildung maßgeblich po­sitiv beeinflussen. Zahlen des World Urban Forum belegen, dass weltweit aktuell rund eine Milliarde Menschen unter deso­laten Bedingungen in Slums lebt - eine Zahl, die sich vorsich­tigen Schätzungen zufolge in den nächsten 25 Jahren verdop­peln wird. UN Habitat geht davon aus, dass bis 2030 zusätzlich 3 Milliarden Menschen, also etwa 40 Prozent der Weltbevölke­rung, keinen Zugang zu adäquatem Wohnraum haben werden.

Kategorie Wohnen & Bauen

Mit dem „empowering people. Award“ will die Siemens Stiftung geeignete Produkte und Lösungen finden, die hier Abhilfe schaffen: In der Kategorie Wohnen & Bauen sollen sie dazu beitragen, dass unter den Bedingungen und mit den Ressourcen vor Ort Wohnraum aufgebaut werden kann. Ob Ideen zur lokalen Herstellung, Gewinnung von Baumaterialien oder Methoden für kostengünstige, effektiver Bauweisen - die Vor­schläge dürfen sich mit den unterschiedlichsten Aspekten rund um „Wohnen & Bauen“ befassen. So sind z.B. auch Ideen rund um die Klimatisierung gefragt oder solche technische Lösungen, die als Haushalts- oder Kochgeräte die Wohnsituation verbes­sern.

langfristig angelegte Wissensdatenbank geplant

Erfinder und Entwicklungsteams sind aufgerufen, ihre Ideen auf der Projektwebsite empowering-people-award.org. einzureichen; Einreichungsschluss ist der 31. Dezem­ber 2012, 24.00 Uhr. Damit die Produkte und Lösungen dort zum Einsatz kommen kön­nen, wo sie gebraucht werden, sind die Einreichungen zum „empowering people. Award“ Grundlage für eine langfristig angelegte Wissensdatenbank. Diese soll nicht nur die Möglichkeit zur gezielten Recherche für alle diejenigen bieten, die eine Lösung für ein spezifisches Problem suchen, sondern erleichtert außerdem die Zusammenarbeit in der Entwicklungszusammenarbeit. Darüber hinaus soll die Plattform für einen direkten Austausch zwischen dem öffentlichen und privaten Bereich sowie der akademischen Welt sorgen. Und die Entwickler und ihre Projekte werden von internationalen Partnern und Investoren wahrgenommen.

„Wir möchten Erfinder mit guten Ideen für einfache Lösungen und Produkte mit Prak­tikern aus der Entwicklungszusammenarbeit, mit potenziellen Investoren und - ganz wichtig - mit den Menschen, die unter einer desolaten Grundversorgung leiden, zu­sammen bringen. Denn die Erfahrung zeigt, dass der Zugang zu Wissen und die Mög­lichkeit zum Austausch zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren in der Entwicklungszusam­menarbeit gehören. Mit dem 'empowering people. Award' setzen wir eine Plattform auf, die die entscheidenden Player zusammenbringt“, sagt Ulrike Wahl, Geschäftsführender Vorstand der Siemens Stiftung zum Ziel des Wettbewerbs.

200.000 Euro Preisgelder

Die Siemens Stiftung honoriert den Gewinner des Wettbewerbs bei der Awards Cere­mony im Sommer 2013 mit einem Preisgeld von 50.000 Euro. Der zweite Preis ist mit 30.000 Euro dotiert, der Drittplatzierte erhält 20.000 Euro. 20 weitere Finalisten wer­den mit jeweils 5.000 Euro ausgezeichnet. Alle Einreichungen werden professionell evaluiert und von einer interdisziplinären und international aufgestellten Jury bewer­tet. Das geistige Eigentum verbleibt beim Entwickler bzw. dem Entwicklerteam.

Neben den Bereichen „Wohnen & Bauen“ können außerdem Produkte und Lösungen eingereicht werden in den Kategorien ...

  • Wasser & Abwasser,
  • Energie,
  • Ernährung & Landwirtschaft,
  • Abfallmanagement & Recycling,
  • Gesundheit,
  • Wohnen & Bauen sowie
  • Informations- & Kommunikationstechnologie.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)