Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/1476 jünger > >>|  

zur Erinnerung: Warum, wie und wo Lehmputz?!

(28.8.2012) Ob beim Neubau oder bei Renovierungen - viele Eigentümer wollen nicht nur ein gut gestaltetes, sondern auch ein gesundes Wohnumfeld. Wer hier zu unbe­darft vorgeht, holt sich schnell Schadstoffe ins Haus, die über die verarbeiteten Ma­terialien an Wänden, Decken und Böden in die Luft freigesetzt werden.


Foto: Baumit (Bild vergrößern)

Ein Beispiel für einen ökologischen Baustoff, der zudem ein besonders natürliches Flair versprüht, ist Lehmputz. Er sollte ausschließlich aus Sand und Lehmrohstoffen beste­hen, die getrocknet und gemahlen wurden. Alle Farbtöne sind in der Regel auffallend dezent und entstehen durch unbedenkliche, mineralische Pigmente. Chemische Zu­sätze sowie Konservierungs- und Kunststoffe gelten als Tabu.

Lehmputze regulieren Feuchtigkeit und Raumklima

Der wesentliche Vorteil des Baustoffs Lehm ist seine Fähigkeit, Feuchtigkeit aus der Raumluft aufzunehmen, zu speichern und bei Bedarf wieder abzugeben. Bei der so genannten Sorption wird die Feuchte aus der Raumluft in den Poren des Putzes und zusätzlich in den Zwischenschichten der Tonpartikel eingelagert. Die Abgabe in die Raumluft erfolgt längerfristig und kontinuierlich. Der Nutzen für die Hausbewohner: ein angenehmes Raumklima mit idealen Feuchtigkeitswerten. Wenn die Oberfläche unbe­schichtet bleibt, ist diese Eigenschaft über viele Jahre hinweg vorhanden.

Kein Spritzwasser, keine Tapeten!

Lehmputze können in allen Innenräumen zum Einsatz kommen. In Bädern und Küchen ist es wichtig, die Bereiche um Waschbecken, Duschen und Badewannen wegen po­tentieller Spritzwasser-Gefahr auszusparen. Hier sind ein Kalk-Zementunterputz und Fliesen empfehlenswert. Lehmputze dürfen zudem nicht auf Tapeten aufgebracht werden. Sonst eignen sich mit entsprechender Vorbehandlung fast alle Untergründe.

Weitere Informationen zu Lehmputz können u.a. per E-Mail an Baumit angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)