Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/1543 jünger > >>|  

Heute Master in Architektur Media Management (AMM) - morgen Traumjob

(4.9.2012) Zum zehnten Mal verlieh die Hochschule Bochum den Mastertitel an Archi­tekturstudenten. Zwanzig Absolventen eröffnen sich damit attraktive Chancen am Arbeitsmarkt. Einige haben schon vor dem Abschluss ihren Traumjob gefunden.

U.a. freute sich an diesem Tag Julia Croitoru. Am Abend überreichte Hochschulpräsi­dent Prof. Dr. Martin Sternberg ihr die Masterurkunde. Zuvor hatte sie am Morgen den Anruf aus Hamburg erhalten, dass sie bereits in vier Wochen anfangen kann - als Organisationsberaterin für die Planung von Bürolandschaften beim Quickborner Team, Deutschlands führendem Unternehmen für organisatorische Gebäudeplanung und Im­mobilienmanagement. Ihre Masterthesis an der Hochschule Bochum sei die Eintritts­karte gewesen: Die Architekturstudentin hatte neue Bürokonzepte für sich verändern­de Arbeitswelten entwickelt.

Auch AMM Absolventin Eva Grabs hat bereits während des Masterstudiums ihren Job gefunden. Sie beginnt direkt im Anschluss als Online-Redakteurin bei der Dortmunder Werbeagentur Gambit, die sich auf Architekturkommunikation spezialisiert hat.

Und Jahrgangsbester Artur Krause erhielt bereits erste Anfragen für das von ihm im Rahmen der Masterarbeit erfundene Format der Architekturvideografie - kurze, emo­tionale Architekturfilme, die „ein Haus wie einen Freund“ porträtieren.

Über den Erfolg seiner Studierenden freut sich Prof. Jan R. Krause, Leiter des Masterstudiengangs AMM Architektur Media Management. „Seit zehn Jahren betreiben wir eine praxisori­entierte Ausbildung und bauen Netzwerke in Architektur, Medien und Immobilienwirtschaft. Dabei nutzen wir die Freiheit der Hochschule, Neues zu erforschen und visionäre Konzepte zu entwickeln, die auch mal über die Grenzen des Machbaren hinausgehen dürfen“, erläutert er das Geheimnis des Erfolgs. AMM-Absolventen aus Bochum arbeiten inzwischen in ganz Europa als Architekten, PR-Profis, Marketingmanager oder Webdesigner. Viele von ihnen kamen anlässlich der Masterverleihung an den Jubiläumsjahrgang wieder nach Bochum, um mit ihren neuen Kollegen zu feiern.

Höhepunkt des Abends war der Festvortrag von Ulrich Müller aus Berlin, der zu den bedeutendsten Architekturgaleristen in Deutschland zählt. Müller wies auf die wach­sende Bedeutung professioneller Kommunikation in Architektur und Gesellschaft hin und würdigte das Bochumer Studienangebot, das deutschlandweit auch zehn Jahre nach seiner Einführung einzigartig ist.

Masterprogramm „Architektur und Projektentwicklung“

Ebenso einmalig ist das zweite Masterprogramm „Architektur und Projektentwicklung“ von Prof. Xaver Egger. Hier wurden zehn Absolventen ausgezeichnet, die für brach­liegende Grundstücke neue Bebauungskonzepte entwickelt haben, unter anderem für die leerstehenden Industriehallen neben der Jahrhunderthalle in Bochum.

Architekturdekan Prof. Andreas Fritzen ist stolz auf das erreichte Niveau und beschei­nigt den Arbeiten eine hohe Realisierungschance. Der von mehr als 150 Gästen be­suchte Festakt in der Blue Box Bochum bestätigt das gut ausgebaute Netzwerk der beiden Masterstudiengänge. Dies werden auch die 50 neuen Masterstudenten zu schätzen wissen, die aus Deutschland, Österreich und der Schweiz stammen und an diesem Tag ihr Studium in Bochum aufnehmen.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)