Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/1624 jünger > >>|  

„Hansgrohe Catalog“ - ein erfrischend anderer Katalog als iPad App

Hansgrohe Catalog-App für iPad(14.9.2012) Beim Start der neuen Hansgrohe Catalog iPad App zielt eine lächelnde Brünette mit einer Handbrause auf den Benutzer, das iPad läuft voll Wasser (ohne davon zerstört zu werden!), und die Dame verschwindet hinter einem Schleier perlender Tropfen. Die intuitiv zu bedienende Katalog-App des Armaturen- und Brausenspezialisten Hansgrohe überrascht mit einer Vielzahl spielerischer Funktionen, was sie zum interak­tiven Erlebnis macht und von einem Online-Blätterkatalog unterscheidet.

Informieren und Überblick verschaffen

Das Hauptmenü führt in drei Bereiche: Duschvergnügen, Bad & Küche sowie Informa­tionen zum Unternehmen. Das vielfältige Angebot der Marke Hansgrohe erscheint auf einen Fingertipp, zum Beispiel Produkte rund um die Dusche: Hand- und Kopfbrausen, Brausesets (Handbrause und Duschstange) oder Showerpipes (Thermostat, Handbrau­se und Kopfbrause). Wer bisher dachte, ein Wasserhahn sei eben nur ein Wasserhahn, bekommt im Armaturenbereich einen Eindruck von den vielseitigen Spielarten an Wasch- und Spülbecken: ob preisgekröntes Design, Weiß-Chrom-Oberfläche oder Schwenkauslauf.

Mit den Stilen spielen

Avantgarde, Modern, Classic: Drei Hansgrohe Stilrichtungen sprechen jeweils ihre ei­gene Designsprache. Das hilft dabei, ein Bad stilsicher zu gestalten. Hilfreiches Tool ist dabei ein Konfigurator, mit dem man die Hansgrohe Armaturen mit verschiedenen Waschbeckenformen durchprobieren kann - siehe auch Baulinks-Beitrag „Virtuelle Badgestaltung mit Hansgrohe@home“ vom 29.9.2010.

Für die stilistisch perfekte Kombination aus Mischer und Keramik einfach Produkte mit dem Finger antippen. Die eigene „ComfortZone“, der Spielraum unter der Armatur, lässt sich mit der App spielerisch erweitern: dazu einfach eine Waschtischarmatur mit zwei Fingern vergrößern: vom kleinen, kompakten Modell für die Gästetoilette bis zum Highriser-Modell, unter dem man sich bequem die Haare waschen kann:

augmented reality dank Kamera-Funktion

Wer wissen will, wie Armaturen und Brausen in einem konkreten Bad wirken, nutzt die Kamera-Funktion der Catalog-App: In der Produktansicht berührt man das Kamera­symbol, und das jeweilige Produkt wird automatisch freigestellt. So lässt es sich ins eigene Bad projizieren. Dazu richtige Position in der Dusche, der Wanne sowie am Wasch- oder Spülbecken suchen, Kamera auslösen, fertig.

Erhältlich ist die Catalog-iPad-App im App Store von Apple - auch via passendem QR-Code rechts. (Damit können Sie die App mit Hilfe eines QR-Code-Scanners - wie Qrafter oder i-nigma - auch dann schnell auf Ihrem iPhone/iPad instal­lie­ren, wenn Ihr mobiles Gerät nicht an konkret diesem Com­pu­ter angemeldet ist!).

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)