Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/1667 jünger > >>|  

Zinkkorrosionskarte zur Bestimmung der Schutzdauer einer Feuerverzinkung

(21.9.2012) Die Schutzdauer von Zinküberzügen beträgt in Deutschland zumeist 50 Jahre und mehr. Dies zeigt die Zink­korrosionskarte des Umweltbundesamtes und belegt damit auch die Nachhaltigkeit der Feuerverzinkung. Die auf erhobe­nen Daten basierende Karte kann zur Bestimmung der regio­nalen Schutzdauer einer Feuerverzinkung genutzt werden.

Hierzu ist es wichtig, das Korrosionsverhalten von Zinküber­zügen zu kennen. Zink ist ein nicht sehr beständiges Metall, das die positive Eigenschaft besitzt, infolge atmosphärischer Bewitterung Deckschichten zu bilden. Diese übernehmen den Schutz des Zinks und damit der Stahloberfläche. Die Deck­schichten werden im Laufe der Zeit durch Wind und Wetter abgetragen, erneuern sich jedoch ständig durch das darunter befindliche Zink. Zinküberzüge werden also im Zeitverlauf lang­sam dünner, wobei der Einfluss der Atmosphäre hinsichtlich des jährlich zu erwartenden Abtrags einen entscheidend ist. Die Abtragung von Zink­überzügen erfolgt in der Regel linear. So lässt sich aus der Kenntnis der zu erwarten­den Korrosionsbelastung des Zinküberzuges, die primär von den Bedingungen am Standort des Objektes abhängig ist, und der Dicke des vorhandenen Zinküberzuges die zu erwartende Dauer der Korrosionsschutzwirkung ermitteln.

Bis auf wenige Gebiete erreichen Zinküberzüge selbst an der Meeresküste zumeist eine Schutzdauer von mindestens 50 Jahren.
Bis auf wenige Gebiete erreichen Zinküberzüge selbst an der Meeresküste zumeist eine Schutzdauer von mindestens 50 Jahren.

Die Zinkkorrosionskarte des Umweltbundesamtes, die für die Bundesrepublik Deutsch­land den regionalen, jährlichen Zinkabtrag darstellt, zeigt, dass mit Ausnahme weniger Küstenbereiche in Deutschland der Zinkabtrag zwischen 0,5 und 1,7 Mikrometer pro Jahr beträgt. Dies bedeutet, dass ein durchschnittlicher Zinküberzug mit einer Schichtdicke von 85 Mikrometern eine rechnerische Schutzdauer von mindestens 50 Jahre erreicht.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)