Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/1706 jünger > >>|  

Neue „XS-Zylinder Pro“-Varianten von Dorma für die Nachrüstung einer Zutrittskontrolle

XS-Zylinder Pro
  
XS-Zylinder Pro für die Nachrüstung einer Zutrittskontrolle

(28.9.2012; Security-Bericht) Der neue kabellose XS-Zylinder Pro von Dorma bietet sich dann an, wenn einzelne Türen eines Gebäudes mit einer Offline-Zutrittskontrolle nachgerüstet wer­den sollen. In dem Fall wird der XS-Zylinder Pro einfach gegen den bisherigen Schließzylinder ausgetauscht. Die gesamte Elektronik zur Programmierung der Zutrittsberechtigungen ist im Knauf untergebracht. Zur Security hat Dorma neue Varian­ten des Zylinders vorgestellt - dazu zählen ...

  • ein Zylinder für den Einbau in Glastüren,
  • ein Halbzylinder,
  • ein Zylinder mit beidseitigem Lesemodul,
  • eine Variante ohne Innenknauf, für den Fall, dass ein Ver- und Entriegeln der Tür von innen nicht gewünscht ist, oder wenn die Tür von innen beispielsweise nur per Handtaster oder mit Sensor und Automatikantrieb geöff­net werden soll,
  • eine Version mit demontierbarem Außenknauf bei Ver­wendung von Schutzbeschlägen sowie
  • die Varianten „Water Resistant“ (WR) mit Widerstandsklasse IP 65 (gibt es nur in Kombination mit VdS BZ+ Kennung) sowie „Emergency Exits“ (EE) und „Fire Resistant“ (FR) für Brandschutztüren bis zur Feuerwiderstandsklasse T90.

Der neue XS-Zylinder Pro verspricht eine hohe Flexibilität vor allem bei den unter­schiedlichen Programmierungsmöglichkeiten. Für die Erteilung der Zutrittsberechtigung am Zylinder stehen dem Nutzer drei Varianten zur Verfügung.

  • Beim Offline-Verfahren, der Standard- bzw. Einstiegslösung, werden die in der Zutrittskontrollsoftware zugewiesenen Zutrittsberechtigungen via Netbook ein­fach mit einem „Funk-Stick“ an den XS-Zylinder Pro übertragen. Buchungen und Ereignisse können umgekehrt so auch wieder ausgelesen werden.
  • Bei der Variante Access on Card (AoC) werden die Zutrittsberechtigungen auf einem Karten-Ausweis gespeichert. Diese Zutrittsberechtigungen werden in einer übergeordneten Zutrittskontrollzentrale definiert und bei Zutritts- bzw. Zeitbuchungen automatisch oder manuell an einer AoC-Station auf den jeweili­gen Ausweis übertragen.
  • Bei der dritten Möglichkeit, der Funk-Online-Programmierung, wird der Zylinder direkt mit der Zutrittskontrollzentrale verbunden und kommuniziert mit dieser online. Die Zutrittsberechtigungsprüfungen sind in der Funk-Online-Version ver­gleichbar mit einem drahtgebundenen Online-System. Auch hier werden Ereig­nismeldungen und Berechtigungsänderungen sofort wirksam.

Weitere Informationen zum XS-Zylinder Pro können per E-Mail an Dorma angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)