Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/1725 jünger > >>|  

Hekatron-Mehrfachsensormelder detektiert Brandkenngrößen CO, Rauch und Wärme

(1.10.2012; Security-Bericht) Mit dem CMD 533X hat Hekatron einen Mehrfachsensormelder vorgestellt, der die Brandkenn­größen Kohlenmonoxid (CO), Rauch und Wärme detektiert - entweder einzeln oder kombiniert.

  • Kohlenmonoxid detektiert der CMD 535X mit einem elektrochemischen Sensor,
  • Rauch erkennt er nach dem Streulichtprinzip und
  • bei der Wärmedetektion wird sowohl das Überschreiten eines Temperaturgrenzwertes (Thermomaximalprinzip) als auch ein überdurch­schnittlicher Temperaturanstieg (Thermodifferentialprinzip) ausgewertet.

Die frühzeitige, sichere und täuschungsalarmfreie Detektion eines Brandes hängt von vielen Faktoren ab. Insbesondere Täuschungsgrößen wie Wasserdampf und Staub führen zu Fehlalarmen. Im Mehrfachsensormelder CMD 533X versprechen drei auf die jeweilige Brandkenngröße spezialisierte Melder in Verbindung mit der „Cubus-Nivellie­rung“ (siehe unten) eine wesentliche Reduzierung der Täuschungsalarme.

Von der Brandmelderzentrale aus lässt sich jeder Sensor im Melder einstellen, wahl­weise als reiner Wärme-, Rauch oder CO-Melder oder kombiniert – und das immer normenkonform.  Er ist der einzige Melder auf dem Markt, der nach EN 54-5, EN 54-7, EN 54-17, prEN54-26, prEN54-29 und prEN54-30 VdS-anerkannt ist.

Anpassungsfähig und normengerecht

Logo Cubus-NivellierungMit der so genannten „Cubus-Nivellierung“ werden nicht nur die einzelnen Brandkenngrößen gemessen; sie werden immer auch im Kontext der relativen Veränderungen der anderen Kenngrößen ausgewertet. Der CMD 533X überwacht permanent seine Umgebung. Kommt es zu einer Veränderung der Umgebungsbedingungen, erfolgt eine automati­sche Nivellierung der Empfindlichkeit des Melders.

Weitere Informationen zu Mehrfachsensormeldern können per E-Mail an Hekatron angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)