Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/2026 jünger > >>|  

Badsanierung mit elektrisch temperierbarer, bodengleicher Dusche

(21.11.2012) Bei Neubau und Sanierungen in Bad- und Well­nessbereichen bietet UFloor Systems mit dem Uzin-Turbolight-System nun einen feuchtigkeitsunempfindlichen, flexiblen und leichten Bodenaufbau an, der für temperierbare und boden­gleiche Duschen eingesetzt werden kann. Das Schnellbausys­tem mit integrierter elektrischer Heizmatte ermöglicht einen schlanken Bodenaufbau bei niedrigem Flächengewicht.

Wichtiger Bestandteil des Schnellbausystems für den Boden sind die feuchtigkeitsunempfindliche Gefällespachtelmasse Codex NC 395 sowie eine elektrisch temperierbare Heizmatte der Schutzklasse IPX7 oder IPX8 wie die AEG Thermo Boden Comfort Wellness. Diese wird in die aufeinander abgestimmten Verlegewerkstoffe des Uzin-Turbolight-Systems integriert. Das System ermöglicht einen flexiblen, großflächigen Ausgleich (siehe auch Baulinks-Beitrag "Bodenausgleich bis 300 mm - (nicht nur) für durchhängende Altbaudecken geeignet" vom 31.8.2011) sowie ein Ge­fälle von bis zu 4 Prozent - und dies bei vergleichsweise geringem Flächengewicht, großer Lastaufnahmefähigkeit, kurzen Trocknungszeiten von 24 bis 48 Stunden und hoher Festigkeit.

Die speziell für Nass- und Wellnessbereiche konzipierte Heizmatte AEG Thermo Boden Comfort Wellness bietet eine Heizleistung von 200 W/m² bei kurzer Aufheizzeit und verteilt mit ihren Heizleitern - eingewebt in ein textiles Trägergewebe im Abstand von 45 mm - die Wärme sehr gleichmäßig.

Bodenaufbau in temperierbaren und bodengleichen Duschen

Auf den Untergrund kann im Verbund oder auf Trennlage der Leichtausgleichsmörtel Uzin NC 194 Turbo aufgetragen werden. Auf dieser leichten Schicht, die selbst hohe Lasten aufnehmen kann, wird direkt die elektrische Heizmatte ausgerollt und mecha­nisch fixiert. Danach folgt das Glasfasergelege Uzin RR 201, das mit der feuchtigkeits­unempfindlichen Gefällespachtelmasse Codex NC 395 vergossen wird:

Bereits am nächsten Tag kann die Verbundabdichtung mit der spannungsabbauenden und entkoppelnden Dichtbahn Codex Hydrostop verklebt werden. Stöße und Anschlüs­se werden mit zementären Dichtschlämmen abgedichtet. Anschließend können nach etwa zwei Stunden Trocknungszeit die trittsicheren keramischen Fliesen mit dem fle­xiblen schnell härtenden Dünnbettmörtel Codex Power Flex Turbo verlegt und mit dem wasserabweisenden und diffusionsoffenen Fugenmörtel Codex Brillant Cristal verfugt werden.

Das gesamte System gilt zudem als sehr emissionsarm und ist geprüft nach Bauregel­liste A Teil 2, lfd.Nr.1.10 mit allgemeinem bauaufsichtlichem Prüfzeugnis der Beanspru­chungsklasse A und C sowie A0.

Weitere Informationen zu temperierbaren bodengleichen Duschplätzen können per E-Mail an Uzin und per E-Mail an AEG Haustechnik angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)