Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/2065 jünger > >>|  

Neu bei DETAIL: „Signaletik - Orientierung im Raum“

DETAIL: „Signaletik - Orientierung im Raum“
  

(26.11.2012) Allzu häufig werden "Orientierungssysteme" mit "Beschilderung" gleichgesetzt – und meist erst dann darüber nachgedacht, wenn die Hauptplanungsaufgaben bereits erle­digt sind. Für den Informationsgrafiker bleibt oft nur noch die Möglichkeit, sich mit den architektonischen Vorgaben ausei­nanderzusetzen. Sinnvoller wäre jedoch ein interdisziplinärer Planungsablauf. Was muss der Architekt dabei beachten, was der Grafiker? Wie kann das architektonische Konzept bereits zu einem frühen Zeitpunkt die Systematik des Leitens durch das Gebäude beeinflussen, und was bedeutet dies für den Entwurf?

„Signaletik - Orientierung im Raum“ macht mit einem umfassen­den Grundlagenteil und erläuternden Praxisbeispielen den Planer mit der komplexen Konzeption von Leitsyste­men vertraut. Die Publikation dient als Handlungsleitfaden von der Definition der An­forderungen über die Ablaufplanung bis hin zur gelungenen Umsetzung durch konkrete Entscheidungskriterien zu Materialwahl, Farbigkeit, Licht und Typografie. Dabei wird auf typologische und raumkonzeptionelle Einflüsse auf Orientierungssysteme ebenso eingegangen wie auf Aspekte der Sinneswahrnehmung, Farbenlehre und (Neuro-)Psy­chologie.

Die Autoren stellen auch Einsatzmöglichkeiten verschiedener Orientierungssysteme mit Hilfe von analogen und neuesten digitalen Informationstechnologien vor. Ein weiteres Kapitel ist der Corporate Identity gewidmet, die sich zunehmend auch in der Architek­tur ausdrückt: „Building Identity“ eines Ortes durch ein Leitsystem.

KATTA CIVIC POLYCLINIC © Nippon Design Center Inc., Tokio
Katta Civic Polyclinic © Nippon Design Center Inc., Tokio
(Bild vergrößern)
  

Eine internationale Projektauswahl von überzeugenden Reali­sierungen aus den letzten Jahren zeigt die Bandbreite unter­schiedlichster Umsetzungsmöglichkeiten - von der kleinen Bau­aufgabe bis hin zu komplexen Strukturen wie Flughäfen, Ein­kaufszentren, Krankenhäuser oder Sportanlagen, darunter Pro­jekte von Ruedi Baur, büro uebele, B & E Baumschlager Eberle, Santiago Calatrava, Hara Design Institute, kadawittfeld-archi­tektur, Pentagram Design und OMA. Ein Überblick über relevan­te Normen von grafischen Anforderungen bis hin zur Barriere­freiheit rundet den Band ab. Das Buch wendet sich an Archi­tekten und Kommunikationsdesigner, um für die Notwendigkeit einer frühzeitigen Einbindung von Signaletik in den Planungs­prozess zu sensibilisieren.

Die bibliographischen Angaben zum Buch:

  • Signaletik - Orientierung im Raum (bei Amazon erhältlich)
  • von Beate Kling, Torsten Krüger; mit weiteren Beiträgen von Ruedi Baur, Falk Jaeger, und Hubert Nienhoff
  • 168 Seiten, 23 x 29,7 cm, Softcover, ca. 320 Abbildungen
  • ISBN 978-3-920034-71-3
  • Verlag: DETAIL

ausgewählte weitere Meldungen

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)