Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/2092 jünger > >>|  

DIY-auswaschbarer Enthalpietauscher zur Wärme- und Feuchterückgewinnung

(29.11.2012) Mit dem neuen Enthalpietauscher hat Zehnder auf der diesjährigen GET Nord in Hamburg eine bemerkenswert hygienische Lösung präsentiert, um mit einem Komfortlüftungs­gerät einen Großteil der Wärme sowie der Raumluftfeuchte aus der Abluft auf die Zuluft zu übertragen: Erstmals kann der Be­wohner selbst den Enthalpietauscher aus dem Gerät entneh­men und bei Bedarf unter fließendem Wasser - z.B. in der Ba­dewanne oder der Dusche - reinigen.

Der besondere Vorteil des neuen Zehnder Enthalpietauschers gegenüber herkömmlichen Komponenten dieser Art besteht darin, dass er aufgrund eines neuartigen Werkstoffs beliebig oft mit klarem Wasser oder auch mildem Reinigungsmittel aus­gewaschen werden kann. Denn bislang enthielt die integrierte Membran - welche das Herzstück eines Enthalpietauschers darstellt - Salze, die durch ihre desinfizierende Wirkung die Hygiene im Betrieb sicherstellten. Diese wäre beim Waschvorgang ausgespült worden und die Membran dadurch unbrauchbar geworden.

Der neue Zehnder Enthalpietauscher enthält dagegen eine Polymer-Membran, welche von den kanadischen Spezialisten dpoint technologies entwickelt wurde. Diese kommt ohne Salze aus, da ihre antimikrobielle Microban-Technologie generell Schimmel- und Bakterienbildung verhindert. Deshalb kann der neue Zehnder Enthalpietauscher im Zu­ge der Pflege immer wieder feucht gereinigt werden. Hierzu lässt er sich vom Benutzer ganz einfach aus dem Gerät ziehen. Damit bietet er eine neue Dimension der Bedien­freundlichkeit für maximale Hygiene.

Der Enthalpietauscher ist eine lohnende Erweiterung des Zehn­der Systems für komfortable Raumlüftung. Gegenüber einem normalen Kreuzgegenstromwärmetauscher ist er in der Lage, neben der Wärmeenergie aus der Abluft auch die Feuchte zurückzugewinnen. Hierzu strömt die abgeführte Luft an der Polymer-Membran im Enthalpietauscher entlang, welche den Wasserdampf an der Warmluftseite aufnimmt und an der Au­ßenluftseite an den trockenen Kaltluftstrom abgibt. Zusätzlich zur normalen Wärmeenergie-Rückgewinnung werden hierbei bis zu 65 Prozent der Feuchte aus der Abluft auf die Zuluft über­tragen. Darüber hinaus vermeidet der Enthalpietauscher durch den Austausch der Raumluftfeuchte auch im Winter bei star­kem Heizbetrieb zu trockene Raumluft - ein großes Plus in puncto gesundes Raumklima. Gleichzeitig sollen durch die Membran keine Gerüche, Ga­se oder Verunreinigungen übertragen werden. Auch bei niedrigen Temperaturen unter dem Gefrierpunkt wird durch die Feuchteübertragung eine Vereisung vermieden, wo­durch das Gerät problemlos ganzjährig betrieben werden kann.

Austausch alter Wärmetauscher

Durch seine identischen Abmessungen kann der Standard-Wärmetauscher im Bedarfs­fall durch den neuen Zehnder Enthalpietauscher ersetzt werden. Der neue Enthalpie­tauscher ist ab sofort für die Lüftungsgeräte ComfoAir 350, 550, 160 sowie G90/91 von Zehnder Comfosystems am Markt erhältlich.

Weitere Informationen zu Lüftungsgeräten mit auswaschbarem Enthalpietauscher können per E-Mail an Zehnder angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)