Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/2138 jünger > >>|  

EnOcean über Somfy in KNX integrierbar

(6.12.2012) Mit einer neuen Funkkarte von Somfy lassen sich EnOcean-Signale nun auch auf ein KNX-Bussystem übertragen. Ohne großen Aufwand können damit Son­nenschutz, Licht und weitere Applikationen drahtlos und batterielos gesteuert werden.


Im Zuge seiner Strategie, Funksysteme offen zu gestalten, um für Gebäudebetreiber und Nutzer eine effektive und kostengünstige Vernetzung zu ermöglichen, bringt Som­fy nun die neue Funkkarte animeo KNX EnOcean auf den Markt. Sie lässt sich in alle Somfy-Motorsteuergeräte integrieren, egal ob für 230-Volt-Antriebe, 24-Volt-Antriebe oder 24-Volt-Antriebe mit Inkrementalgeber. Die Motorsteuergeräte sind in allen gän­gigen Bauformen erhältlich.

Ist die Funkfunktion aktiviert, benötigt das System keine zusätzliche physikalische KNX-Adresse. Sie ist bereits für das Motorsteuergerät festgelegt und gilt auch für die Funkkarte. Die neue Somfy-Funkkarte ist mit den batterielosen Enocean-Funkschalt­modulen PTM 200 und PTM 210 kombinierbar.

Weitere Informationen zur Funkkarte animeo KNX EnOcean können per E-Mail an Somfy angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)