Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/2145 jünger > >>|  

Leichter auswechselbare LED-Module für historische Altstadtlaternen


  

(7.12.2012) Osram vereinfacht die Umstellung von historischer Stadtbeleuchtung auf LED-Technik. Die Modernisierung wird notwendig, weil die EU-Richtlinie, die derzeit der Glühlampe ein Ende bereitet, auch Straßenlampen betrifft. Viele Kommunen setzen dabei auf energieeffiziente und wartungsarme LED. Für gängige Straßenleuchten gibt es standardisierte Nachrüstsät­ze, aber die meisten Altstadtlaternen sind handwerklich gefer­tigte Kleinserien. Die Siemens-Tochter Osram hat nun ein Standard-Modul für verschiedenste Leuchten vorgestellt, das für alle Laternen angepasst werden könne. So soll sich jede bisherige Lampe durch LED ersetzen lassen. Verglichen mit der Neuanschaffung einer LED-Leuchte koste dieser Umbau weni­ger als die Hälfte - heißt es bei Osram.

Moderne LED-Leuchten passen häufig nicht in das historische Stadtbild und Straßenlaternen von kleinen, lokalen Anbietern erfüllen häufig nicht alle Qualitätsansprüche. Die Grundlage der Osram-Lösung ist ein äußerst kompaktes LED-Modul, das in praktisch alle Leuchten passt. Es besteht aus sechs Platinen mit jeweils sieben warm-weiß leuchtenden Osram Oslon-LEDs:

Anhand eines Musters der Originalleuchte wird das Modul mit Gehäusen oder Milchglasschirmen so gestaltet, dass die Cha­rakteristik der Altstadtlaterne erhalten bleibt.

Die Platinen des Moduls sind einzeln kontaktiert, um Strom zu sparen: Ist die Laterne an einer Hauswand montiert, werden die zur Wand zeigenden LED nicht betrieben. Außerdem kann die autarke Steuerung mit entsprechenden Vorschaltgeräten anhand astronomischer Tabellen die Helligkeit der Leuchte au­tomatisch an Sonnenauf- und Untergang anpassen. Weil LEDs Farben deutlich besser wiedergeben als die meisten Straßenlampen, sollten mit der neuen Leuchte auch historische Gebäude nachts besser zur Geltung kommen.

Weitere Informationen zu LED-Modulen für historische Altstadtlaternen können per E-Mail an Osram angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)