Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/2254 jünger > >>|  

Aufgestocktes KfW-Programm für die Gebäudesanierung

(21.12.2012) Das Bundeskabinett hat am 19.12. die von Bundesbauminister Peter Ramsauer vorgelegten Eckpunkte für ein Programm zur Förderung von energetischen Sanierungsmaßnahmen an Wohngebäuden beschlossen. Nachdem die steuerliche För­derung der energetischen Gebäudesanierung entgültig vom Tisch ist, soll der Start dieses Programms noch im Januar 2013 - nach Schaffung der haushaltsrechtlichen Voraussetzungen - erfolgen können.

Ramsauer fasste zusammen: "Mit 300 Millionen Euro pro Jahr werden wir ein neues Zu­schussprogramm auflegen: Aus diesem Topf wollen wir unkompliziert und unbürokra­tisch fördern. Die Bürger sollen direkt profitieren. Damit stehen ab nächstem Jahr zu­sätzlich zu unseren 1,5 Milliarden Euro nochmal 300 Millionen Euro für die CO₂-Gebäu­desanierungsprogramme zur Verfügung. Das ist ein wichtiger Impuls für die Energie­wende."

Die Eckwerte der Förderung lauten:

  • Für Einzelmaßnahmen gibt's 10% Zuschuss (max. 5.000 €, bisher 3.750 €).
  • Umfassende Sanierungen auf hohem Energieeffizienzniveau werden gefördert beim ...
    • Effizienzhaus 55 mit 25% (max. 18.750 €, bisher 15.000 €) und
    • Effizienzhaus 70 mit 20% (max. 15.000 €, bisher 13.125 €)

Der Bundesbauminister ergänzte: "Hiermit bringen wir eine verbesserte Zuschussför­derung der KfW für hocheffiziente Sanierungsmaßnahmen auf den Weg, die insbeson­dere Sanierungsanstrengungen von selbstnutzenden Wohneigentümern unterstützt. Die Mittel in Höhe von insgesamt 2,4 Mrd. Euro für acht Jahre werden aus dem Ener­gie- und Klimafonds zur Verfügung gestellt."

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)