Baulinks -> Redaktion  || < älter 2013/0056 jünger > >>|  

BAU 2013-Vorberichte aus der Halle C1: „Aluminium“

(8.1.2013; BAU-Vorberichte) Die Halle C1 umfasst die gleichen Ausstellungssegmente wie Halle B1: Fassaden- und Sonnenschutzsysteme, Profile aus Aluminium sowie Ma­schinen und Werkzeuge zur Aluminium- und Stahlbearbeitung.

Zu den Ausstellern der Halle C1 mit einer Vorankündigung zählen (gleichsam im Hallenplan von links nach rechts durch die Halle laufend):

Wicona (C1/338) hat Neu- und Weiterentwicklungen für fast alle Produktbereiche an­gekündigt - darunter weitere Öffnungsvarianten, erhöhte Flügelgewichte und barriere­freie Fenstertüren für die Wicline Fenster sowie neue Festelemente für den Wicsolaire Sonnenschutz. Und für die Fassade soll es jetzt auch eine Structural-Glazing-Variante mit einfacher Montage für Dreifachglas geben.

Im Mittelpunkt bei Warema (C1/538) stehen Neuheiten und Detail-Verbesserungen bei Raffstoren, die neue Sparte der Großlamellensysteme, Weiterentwicklungen bei der großflächi­gen textilen Fassadenbeschattung sowie das neue Führungs­prinzip secudrive für Markisen - siehe dazu auch R+T-Bericht "Ausgezeichnete, 4-seitig geführte Pergola-Markise mit mitlau­fendem Verstärkungsprofil" vom 5.3.2012.

Solarlux (C1/329) zeigt Verglasungslösungen für Balkone, ernergieeffiziente Fassadenelemente, große Öffnungen und Wintergärten. Das Ausstellungsprogramm umfasst Ganzglas-Faltwände, Eingangsver­glasungen für den Ladenbau und das neue Atrium Carrè - ein Glashaus im Bauhaus-Stil.

Die Essmann Group (C1/328) stellt am Beispiel der begehbaren Raumkonzepte Indus­triehalle, Schule und Sporthalle vernetzte Systemlösungen für Licht, Luft und Sicher­heit der beiden Unternehmen Essmann und STG Beikirch vor. Das Spektrum reicht von Lüftungsgeräten und Systemen für Rauch- und Wärmeabzug über AeroTech-Elemente bis zur Hybrid-Lüftung mit Oberlichtern - siehe auch Beitrag "Brandschutz und Be­leuchtung mit Essmann AeroTech-Elementen an Dach und Fassade" vom 14.12.2012.

Gleich zweimal ist Linzmeier auf der BAU vertreten: In Halle A1/518 mit den druck­festen Linitherm Aufsparren-Dämmsystemen aus PUR/PIR-Hartschaum sowie den Litec Bausystemen und in Halle C1/125 mit den Linit Verbundelementen, darunter die Linit Brüstungs-und Fassadenpaneele, die in vielen Farben und z.B. mit Metall- oder Glas­deckschicht erhältlich sind.

Bei Lamilux (C1/320) sind die in der höchsten Energieeffi­zienzklasse zertifizierten Oberlichter im Passivhausstandard zu sehen sowie ein neues, kontinuierlich in Satteldachform verlau­fendes Lichtband für Flachdächer mit einer Spannweite bis zu 4 Metern. Dazu kommen Komponenten und Systeme für Rauch- und Wärmeabzugsanlagen und Gebäudekomfortsteuerungen - Bild rechts aus dem Beitrag "Passivhaus-Institut vergibt erstes Zertifikat für Schrägverglasung" vom 16.2.2012.

Neu beim Fassaden- und Dachspezialisten BEMO (C1/321) sind ein Frei-Form-Fassadensystem und das transluzente Dachsys­tem monoSKY, das großflächige Dachbauten bei optimaler Licht-/Schattenwirkung im Gebäude ermöglicht.

Fiberline Composites (C1/420) stellt hocheffiziente und wärmedämmende Produkte vor - von belüfteten Fassaden über GFK-Bodenschwellen für Schiebetüren sowie GFK-Fenster- und -Fassadenprofile bis zum neuen Isolator-Profil, das voll kompatibel mit Fenstersystemen gemäß DIN 68121 sowie mit bestehenden Integralsystemen sei - zur Erinnerung siehe Baulinks-Beitrag "Im Selbstversuch: Glas und GFK als tragende Ein­heit" vom 19.2.2008:


Roto Frank (C1/319) präsentiert sein modular strukturiertes, vielfältig einsetzbares AluVision-Programm einschließlich dem vollverdeckten AluVision Designo-Beschlag für schwere Fenster. Das Sortiment decke alle Öffnungsarten für Fenster und Türen ab und erlaube auch ganz individuelle und außergewöhnliche Lösungen.

Compacfoam (C1/116) kommt mit Produkten aus dem gleich­namigen, hoch wärmegedämmten und druckfesten Unterbau-Dämmmaterial. Dazu gehören Dämmschwellen unter Fenstern und Schiebetüren, die Kombinations-Dämmschwelle mit inte­grierter Konsole für Außenfensterbänke mit verschiedenen Nei­gungswinkeln und Ausladungen und die Unterfütterung han­delsüblicher Haustür-Schwellenprofile.

Foppe + Foppe (C1/115) zeigt das neue Montagesystem FOPPE EMS+SI vor, mit dem sich Fenster und Türen in der Dämmebene von Fassaden befestigen lassen.

C1 C2 C3 C4 B0,Eing.
B1 B2 B3 B4 B5 B6
A1 A2 A3 A4 A5 A6

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)