Baulinks -> Redaktion  || < älter 2013/0057 jünger > >>|  

BAU 2013-Vorberichte aus der Halle C2: „Glas“ und „Gebäudeautomation“

(8.1.2013; BAU-Vorberichte; zuletzt ergänzt am 9.1.2013) In Halle C2 zeigen die führenden Unternehmen der inter­nationalen Glasindustrie ihre Entwicklungen und Produkte in den Bereichen Glas und Glas-Architektur. Weitere Themen hier sind Gebäudeautomation und Gebäudesteue­rung.

Zu den Ausstellern der Halle C2 mit einer Vorankündigung zählen (gleichsam im Hallenplan von links nach rechts durch die Halle laufend):

Schott (C2/139) bietet verschiedene Produkte für moderne Glasarchitektur. Das ener­getisch wirksame Spektrum reicht von semitransparenten und blickdichten Photovol­taikmodulen für Fassaden über die GlassX Fassadenelemente, die überschüssige Wär­me am Tag aufnehmen und in den kälteren Nachtstunden wieder abgeben, bis zum hoch isolierenden, lichtdurchlässigen Wall Element Glass, das angenehm-diffuses Licht ins Innere lässt. Zusätzliche Gestaltungsoptionen eröffnen Produkte wie das nicht runde Glasrohr Conturax Pro und das Farbeffektglas NARIMA, das je nach Lichteinfall und Standort seine Farbe ändert und interessant changierende Fassaden erlaubt.

Unter dem Motto „Morgenstadt - Technologien für die Stadt der Zukunft“ präsentiert die Fraunhofer-Allianz Bau (C2/135) Produkt- und Systemlösungen für nachhaltige Städte der Zukunft – von vorgefertigten, multifunktionalen Fenster­elementen, die herkömmliche Renovierungsabläufe ersetzen können, über regenerative Dämmstoffe aus Rohrkolben bis zu Methoden zur oxidativen Wasseraufbereitung und neue Recyc­lingmethoden - siehe zudem Baulinks-Beitrag "Morgenstadt: Impulse für eine lebenswerte Stadt der Zukunft" vom 19.4.2012

Auf dem gemeinsamen Stand mit Saint-Gobain Glass Deutschland (C2/338) zeigen die CLIMAplusSECURIT-Partner ihr umfassendes Produktportfolio an Designgläsern, Isoliergläsern, digital bedruckten und schaltbaren Gläsern für verschiedene Funktionsbereiche wie Fassaden oder Innenausbau.

Multifilm (C2/438) ist mit seinen aluminiumbeschichteten, Sonnenstrahlen reflektie­renden Folienrollos und der 2013-er Kollektion der bedruckten Multidecor Screen+ De­korfolien präsent. Dazu gibt es eine neue Simulationssoftware zur Ermittlung des Bei­trages, den Sonnenschutz zur Energieeinsparung leisten kann.

Eine besondere Rolle soll bei Uniglas (C2/330) das Dreifach-Isolierglas „Uniglas | Vi­tal“ mit erhöhtem spektralen Lichtdurchgang spielen. Außerdem führt das Unterneh­men die neue Holz-Glas-Verbund-Fassadenlösung in den Markt ein und will die Besu­cher mit einer 43 m² großen Demo-Wand von deren exklusivem Erscheinungsbild über­zeugen - siehe auch Beitrag "Uniglas kündigt Holz-Glas-Verbund-Fassade an" vom 11.12.2012.

Zu den Highlights beim Flachglas MarkenKreis (C2/331) zählen Glasgeländersyste­me, der Französische Balkon vetroRailing F, das schaltbare Glas „vetroSwitch“ (siehe Beitrag vom 17.12.2012), ein Schiebetürbeschlag mit Safe Close Funktion, Jalousie­isoliergläser mit intelligenten Steuerungssystemen sowie gebogene, verformte sowie konstruktive Glasanwendungen.

Interpane und AGC (C2/329) präsentieren ihr stark gewachsenes Verglasungspro­gramm für Sonnenschutz und Design sowie eine Photovoltaik-Fassadenverglasung. Außerdem wurde ganz geheimnisvoll eine „XXL-Überraschung“ versprochen.

Neben dem umfassenden Glas-Portfolio stellt Semcoglas (C2/320) den EnergyGuide vor. Mit seiner Hilfe soll sich ermitteln lassen, welches Funktionsglas für den kritischs­ten Raum eines Bauvorhabens im Hinblick auf den sommerlichen Hitzeschutz optimal ist und ob die Anforderungen der EnEV erfüllt werden.

Im Mittelpunkt bei Strähle (C2/420) steht das neue Raum-in-Raum-System MTS Ku­bus, das hohen Schallschutz, gute Akustik, Klimatisierung, Licht und Organisations­elemente kombiniert - siehe Beitrag vom 17.12.2012:


Am Beispiel realisierter Projekte demonstriert Isolar Glas (C2/319) die Vorteile seiner Funktionsgläser, z.B. die des Solarstromglases Voltarlux oder des Sonnenschutzglases Solarlux microsolar, das hauchdünne Metallbänder enthält, die ähnlich wie ein Behang aus Mikrolamellen wirken.

Zum Ausstellungsprogramm des Schweizer Fassadenglasherstellers Glas Trösch (C2/310) gehören die energieeffizienten Silverstar-Isolierverglasungen und das De­signglas Colorprint HD in opaker und transluzenter Optik. Der verwendete Direktdruck auf Glas ermöglicht eine sehr hohe Druckauflösung, 3D-Effekte und die freie Wahl von Motiven auch für Kleinserien.

Auf dem DGNB-Stand ist Dauerholz (C2/311) mit seinen durch eine patentierte Wachsbehandlung haltbar gemachten Dielen aus einheimischem Holz vertreten - u.a. mit gebürsteter Oberfläche und in rustikaler Sortierung - Und das passende Holzöl für die individuelle Gestaltung gibt es jetzt in 6 weiteren Farben.

EControl-Glas (C2/504) präsentiert mit EControl 55/12 die neue Generation des dimmbaren Sonnenschutzglases, bei dem die Tageslichttransmission im hell geschal­teten Zustand auf 55 Prozent erhöht wurde - siehe Beitrag vom 16.10.2012. Durch das erweiterte Spektrum und die ebenfalls verbesserten Steuerungsmöglichkeiten gibt es noch mehr architektonische Einsatzbereiche für das Glas.

WindowMaster (C2/505) informiert über die Möglichkeiten zur Raumklima-Regelung mit den Systemen NV Advance sowie NV Comfort und stellt die neue FlexiSmoke Zentrale vor, über die nun auch RWA Fenster in die Regelung für die natürliche Lüf­tung einbezogen werden können - siehe übrigens auch "Studie über Lüftungssysteme für Schulgebäude" vom 25.2.2012.

Neu bei Gira (C2/302) ist die Steuerzentrale Gira Control 9 KNX für die KNX/EIB-Installation im Haus, die insbesondere für Einfamilienhäuser und kleine Wohnanalagen konzipiert wurde. Das Touchpanel ermöglicht die komfortable Steuerung der ge­samten Gebäudetechnik auch ohne den Gira HomeServer als übergeordnete Steuerzentrale.

Der Isolierglasspezialist Okalux (C2/303) bringt mit Okaframe Interior sein Know-how von der Fassade in den Innenraum. Zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten aus Rah­men, Gläsern und Einlagen wie z.B. Holzlamellen ermöglichen individuelle, bedarfsge­rechte Lösungen.

C1 C2 C3 C4 B0,Eing.
B1 B2 B3 B4 B5 B6
A1 A2 A3 A4 A5 A6

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)