Baulinks -> Redaktion  || < älter 2013/0207 jünger > >>|  

Tata Steel stellt mit Colorcoat Renew SC einen Solar-Luftkollektor für Fassaden vor

(4.2.2013; BAU 2013-Bericht) Tata Steel, europäischer Hersteller von bandbeschich­teten Stählen, hat auf der BAU 2013 seine derzeit in der Entwicklung befindliche Co­lorcoat Renew SC Technologie vorgestellt. Das integrierte Luftkollektorsystem soll gegenwärtig die beste Amortisationszeit unter den erneuerbaren Energiesystemen für Gebäude bei gleichzeitig geringsten Kosten bieten.

Colorcoat Renew SC ist die neuste Entwicklung aus dem Sortiment bandbeschichteter Stähle von Tata Steel. Sie verwandelt Fassadenverkleidungen an neuen oder beste­henden Gebäuden in aktive Energielieferanten. Das System erschließt Gebäudenutzern mit der Sonne eine kostenlose erneuerbare Energiequelle, die nicht nur 50 Prozent der Heizkosten einsparen sondern auch dabei helfen könne, die landesweiten Energieein­sparziele zu erreichen - ohne nennenswerte Auswirkungen auf die Umwelt zu verursa­chen. Tata Steel verfolgt dabei einen ganzheitlichen Systemansatz und integriert ein vordefiniertes Steuerungselement. Amortisieren soll sich die Anschaffung ...

  • aus finanzieller Sicht in weniger als zehn Jahren und
  • aus energetischer Sicht und unter Annahme durchschnittlicher CO₂-Einsparungen in nur vier Monaten.

Heinz Hempowitz, Sales and Marketing Director Building Envelope bei Tata Steel, er­klärte dazu in München: „Gebäude verursachen nahezu 50 Prozent des weltweiten Energieverbrauchs, bei einem generell steigenden Bedarf an Energie. Die Bau- und Im­mobilienbranche ist daher mehr denn je gezwungen, den Energiebedarf von Gebäuden zu verringern und erneuerbare Energiequellen zu erschließen. Unsere Vision ist es, Ge­bäudehüllen von ihrer passiven Funktion der reinen Energiekonservierung hin zu einer aktiven Technologie zum Zweck der Energieerzeugung zu entwickeln. Colorcoat Renew SC bietet Gebäudenutzern genau diese Möglichkeit und ist dabei auch noch sehr kos­teneffizient.“

Die Technologie integriert den mikroperforierten bandbeschich­teten Stahl Colorcoat Prisma von Tata Steel als Sonnenkollek­torfläche und wird als zusätzliche Hülle auf die Gebäudewand montiert. Zwischen der Wand und der Metallhülle entsteht da­durch eine Kammer. Der Unterdruck in der Kammer zieht die auf der Kollektoroberfläche vorgewärmte Luft durch die Perfo­rierung in den Zwischenraum. Von dort wird die warme Luft dann entweder direkt zur Belüftung in das Gebäude gespeist oder einer Heiz- und Belüftungsanlage zugeführt, wo sie als Vorheizstufe im Hauptheizsystem zum Tragen kommt. Das er­neuerbare Energiesystem wandelt laut Hersteller Sonnenener­gie mit einer Konversionsrate von bis zu 75 Prozent in nutzbare Wärmeenergie: Ein Quadratmeter Kollektorfläche liefere norma­lerweise 250kWh Wärme pro Jahr.

Colorcoat Renew SC verursacht sehr geringe Betriebskosten, da die Energie der Sonne kostenlos ist und nur durch den Be­trieb des Ventilators geringfügige Kosten entstehen. Darüber hinaus ist das System auf lange Laufzeiten bei gleichzeitig geringem Instandhaltungs­bedarf ausgelegt.

Weitere Informationen zu Colorcoat Renew SC können per E-Mail an Colorcoat / Tata Steel angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)