Baulinks -> Redaktion  || < älter 2013/0273 jünger > >>|  

Schallgedämmte Überströmelemente für Feco-Trennwandsysteme

(12.2.2013; BAU 2013-Bericht) In modernen Verwaltungsgebäuden entfallen bei akti­vierten Betondecken die üblichen abgehängte Decken und damit die Möglichkeit, im Deckenzwischenraum Lüftungsleitungen zu führen. Als Antwort auf diese Entwicklung hat die Karlsruher Feco Innenausbausysteme GmbH mit Fecoair ein Überströmelement vorgestellt, das den geregelten Luftaustausch zwischen Büroräumen und Fluren ermöglicht.


Die auf die Integration in Feco-Systemtrennwände abgestimmten Überströmelemente decken die gängigen Anforderungen an Schalldämmung und Luftführung ab: Dazu er­folgt die Luftführung innerhalb von Fecoair durch eine mehrfache U- oder L-förmige Umlenkung in einem schallgedämmten Überströmkasten. Dieser ist mit Absorbermate­rialien ausgestattet und übernimmt die Funktion eines Schalldämpfers. Die Überström­elemente sind entsprechend den objektbezogenen Anforderungen in unterschiedlichen Breiten und Höhen erhältlich und werden im Regelfall in Vollwand-Türseitenteile inte­griert. Die Bauweise ermöglicht es, dass innerhalb der gleichen Türseitenteile Schalter und Steckdosen eingebaut werden können. Die Wandstärke der Elemente beträgt flä­chenbündig zu den übrigen Trennwandelementen 105 mm, objektabhängig auch 125 mm. Die Mindestbreite in der Serienausführung ist 250 mm. Ein horizontaler Einbau, beipielsweise in einer Tür-Oberblende, ist ebenfalls möglich.

Um unterschiedliche gestalterische Anforderungen abzudecken, steht eine Vielzahl verschiedener Oberflächen zur Verfügung. So sind die Überströmelemente entweder mit einer Melamin­harz-Direktbeschichtung ausgestattet, optional mit CPL-/HPL-Schichtstoffen, furniert oder farbig lackiert. Die Stahlblech-Kassetten sind in RAL-Farbtönen pulverbeschichtet oder als Aluminium-Kassetten E6/EV1 eloxiert erhältlich. Die Fronten sind wahlweise frontseitig perforiert oder geschlitzt verfügbar. Bei Metallkassetten ist je nach Ausführung optional eine stirn­seitige Längsschlitz-Perforation möglich.

Die Überströmeinheit selbst besteht aus verzinktem Stahlblech mit schalldämpfender Innenauskleidung der Baustoffklasse B2, optional B1. Der Volumenstrom ist abhängig von Ausführung und Wirklänge, im Standard ca. 75-100 m³/hm bei ca. 10-15 Pa Druckverlust. Die Normalschallpegeldifferenz beträgt Dn,e,w = 37 bis 46 dB. Darüber hinaus hat Feco zahlreiche Sonderlösungen entsprechend der objektspezifischen Anforderungen ausgeführt.

Weitere Informationen zu Trennwandsystemen und Fecoair-Überströmelementen können per E-Mail an Feco angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)