Baulinks -> Redaktion  || < älter 2013/0621 jünger > >>|  

Bodenständig und modulierend mit Öl heizen mit dem NovoCondens BOB von Brötje

(8.4.2013; ISH 2013-Bericht) Der etablierte Öl-Brennwertkes­sel NovoCondens WOB der August Brötje GmbH (siehe Beitrag vom 9.9.2011) wird nun auch als bodenstehendes Gerät unter der Bezeichnung NovoCondens BOB angeboten.

Das besondere Wärmetauscher-Konzept des NovoCondens BOB verspricht durch den Einsatz von zwei Materialien - Aluminium beim Verbrennungsteil sowie Carbon beim Kondensationswär­metauscher - eine hohe Energieausnutzung; so wird der Norm­nutzungsgrad mit bis zu 104,5% angegeben. Durch die Modu­lation zwischen 50 und 100% passt sich die Leistung des BOB zudem stufenlos dem jeweiligen Wärmebedarf an. Als weiteren Vorteil stellt Brötje den geringen Stromverbrauch heraus, der aus dem Einsatz des modulierenden Brenners und der Hocheffi­zienzpumpe für den Heizkreis resultiere. Außerdem verspricht das Unternehmen extrem niedrige Emissionswerte sowie die problemlose Kombination mit einer Solaranlage und einem Puf­ferspeicher. Die Regelung erfolge durch die werksseitig inte­grierte Regeleinheit ISR-Plus, die ein abgestimmtes Heizkon­zept ermögliche.

Der NovoCondens BOB ist in den drei Leistungsgrößen 15, 20 und 25 kW erhältlich und damit auf den Wärmebedarf von Ein- bis Zweifamilienhäusern abgestimmt. Durch sein vergleichswei­se geringes Gewicht von knapp über 100 kg sowie seine kompakten Abmessungen von 1.107 x 610 x 667 mm sollte sich der Brennwertkessel einigermaßen problemlos auch bei beengten Verhältnissen installieren lassen. Die hydraulischen Anschlüsse sind auf der Kesselrückseite angeordnet.

Weitere Informationen zu NovoCondens BOB und WOB können per E-Mail an Brötje angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)