Baulinks -> Redaktion  || < älter 2013/0891-lichtdesign-preis-kulturbauten jünger > >>|  

Lichtdesign-Preis 2013 „Kulturbauten“ für die Innenrenovierung von St. Stephan in Karlsruhe

(18.5.2013; Lichtdesign-Preis 2013) Der auf geometrische Grundformen reduzierte Kirchenraum von St. Stephan in Karlsruhe (siehe Google-Maps Stärke. Kernstück der mit LED-Technik konzipierten und von Lunalicht geplanten Beleuchtungslösung ist der Lichtring in der Kuppel. Als zen­traler Beleuchtungskörper nimmt er das historische Vorbild der Lichtkrone auf und betont die „Göttliche Mitte“ des Sakralraumes.

In Aufbau und Funktion ist der Lichtring ein genau kalkuliertes technisches Element; tatsächlich wirkt er jedoch als symbioti­scher Raumschmuck und als festliche Belebung. 1920 LED-Mo­dule mit genau berechneten Abstrahl- und Neigungswinkeln fluten aus 26 m Höhe den gesamten Innenraum mit einem war­men Licht. Eine zweite Beleuchtungskomponente erhellt die Kuppel.

Die filigrane Betonstruktur erhält durch die Anstrahlung einen goldenen Überzug und wird so auch im Gegenlicht des Okulus als imposante Raumbegrenzung sichtbar. Die Leuchtenkörper, schwenkbare LED-Lichtprofile, verschwinden hinter einem umlaufenden Gesims auf halber Höhe der Wände.


Weitere Lichtdesign-Preise 2013 gingen an ...

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)