Baulinks -> Redaktion  || < älter 2013/0895 jünger > >>|  

Produktionsvolumen in der Allgemeinen Lufttechnik stieg 2012 auf fast 13 Mrd. Euro

(20.5.2013) Trotz eines schwierigen weltwirtschaftlichen Umfelds konnte die Produk­tion der Allgemeinen Lufttechnik 2012 um fünf Prozent auf 12,9 Milliarden Euro gestei­gert werden. Die Unternehmen auf der Mitgliederversammlung des VDMA-Fachverban­des Allgemeine Lufttechnik in Berlin hegten insgesamt einen Grundoptimismus für eine stabile weitere Entwicklung der Branche im Jahr 2013. „Wenn die Gewerke-übergrei­fende Zusammenarbeit in der Gebäudetechnik weiter forciert werden kann, bietet dies mittelfristig große Geschäftschancen auf dem deutschen Markt“, so Dr. Hugo Blaum, Segment President Refrigeration Technologies der GEA Group AG. Doch für das laufen­de Jahr 2013 belässt der Fachverband seine Herbst-Prognose unverändert und rech­net mit einem geringen Minus von zwei Prozent (Prognose vom 26.4.2013).

Allgemeine Lufttechnik: Produktionsanteile nach
Erzeugnisgruppen 2012
  

Export und Energieeffizienz stützen die Branchenentwicklung

Die Finanz- und Staatsschuldenkrise stellt weiterhin ein erhebliches Konjunkturrisiko auch für die Allgemeine Lufttechnik als Querschnittstechnologie dar. Dies zeigt sich auch im Auftragseingang - einem wichtigen Indikator für die weitere Entwicklung - der im Jahr 2012 um acht Prozent sank und auch im ersten Quartal 2013 rückläufig war. Insbesondere erhielt die Branche weniger Aufträge im Inland. Im Ausland ist da­gegen noch ein leichter Orderzuwachs zu verbuchen.

Wesentliche Impulse lieferte auch 2012 das gute Exportgeschäft, das um zwei Prozent auf den Rekordwert von 8,5 Milliarden Euro zulegte. Jedoch drehte die Entwicklung bei den Ausfuhren im vierten Quartal 2012 ins Minus. Unverändert positiv entwickelten sich die Ausfuhren nach China, als wichtigsten Exportmarkt, aber auch das Geschäft mit Russland und den USA konnte weiter ausgebaut werden. Die Hälfte der deutschen Exporte gehen in die Länder der EU. „Wir rechnen damit, dass die Ausfuhren 2013 nur noch in Übersee teilweise Zuwächse verzeichnen können, bei einer schwächeren Nachfrage aus der EU“, sagt Guntram Preuß, VDMA-Konjunkturexperte des FV ALT.

Klimaschutzpolitik prägt Allgemeine Lufttechnik

Immer stärker halten die Themen Klimaschutz sowie Energie- und Ressourceneffizienz Einzug in die Branche. So finden Lebenszykluskosten inzwischen bei Kunden und An­wendern deutlich stärkere Beachtung. Dazu tragen auch die Maßnahmen zur Umset­zung der Ökodesignrichtlinie bei. Dies gilt in besonderem Maße für die Gebäudetechnik, die mit einer ganzen Reihe von Projekten für europäische Ökodesign-Verordnungen im Focus der Politik steht.

„Unsere Branche hat in den letzten Jahren erheblich in die Entwicklungen der Bereiche Energie- und Ressourceneffizienz sowie Umwelttechnologie investiert. Der Fachver­band ergänzt etwa im Bereich der Kältetechnik komponenten- und produktbezogene Ökodesign-Verordnungen der EU durch dringend notwendige Systemansätze“, stellt Dr. Thomas Schräder, Geschäftsführer des VDMA-Fachverbands in seinem Geschäfts­bericht fest. Auch in den nächsten Jahren werde die Branche von der Klimaschutzpo­litik geprägt sein. Nachhaltigkeitsaspekte, die der VDMA mit seiner Initiative „Blue Competence“ in den Fokus rückt, werden einen hohen Stellenwert behalten. „Dabei wird die Systemkompetenz der Hersteller gerade in der Gebäudetechnik ein wichtiger Schlüssel sein, um am Markt erfolgreich zu bleiben“, ergänzte Blaum. „Dazu bestehe aber ein hoher Qualifizierungsbedarf sowohl in der Industrie als auch im installierenden Handwerk“, mahnt Schräder.

Dr. Hugo Blaum neuer Vorsitzender des VDMA-Fachverbandes Allgemeine Lufttechnik

Die Mitgliederversammlung des Fachverbands Allgemeine Lufttechnik wählte in Berlin turnusgemäß für die nächsten zwei Jahre einen neuen Vorstand. Dabei wurden neu in den Vorstand gewählt:

  • Dr. Henning Bähren, punker GmbH,
  • Michael Bauer, Bitzer Kühlmaschinenbau GmbH,
  • Robert Gerle, Güntner AG & Co. KG,
  • Andreas von Thun, BerlinerLuft. Technik GmbH.

Alle anderen Kandidaten wurden im Amt bestätigt. Der Vorstand wählte zudem Dr. Hu­go Blaum, Segment President Refrigeration Technologies der GEA Group AG zum neuen Vorsitzenden. Michael Nagl führte den Fachverband seit 2007 und zieht sich nun aus dem operativen Geschäft zurück. „Ich danke Ihnen für das Vertrauen in diesen Jahren an der Spitze des Fachverbands. In dieser Zeit habe ich die hohe Qualität der Arbeit des Fachverbands sehr zu schätzen gelernt“, sagte Nagl unter Applaus der Mitglieder zum Abschied.


Dr. Hugo Blaum und Michael Nagl (Bild vergrößern)

zur Erinnerung: Der VDMA-Fachverband Allgemeine Lufttechnik besteht aus den fünf Fachabteilungen

  • Klima- und Lüftungstechnik,
  • Kälte- und Wärmepumpentechnik,
  • Luftreinhaltung,
  • Oberflächentechnik sowie
  • Trocknung.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)